Tippsheet: Blogger Relations - 5 Tipps für UnternehmenIn der PR kommen Unternehmen und Organisationen nicht mehr darum herum, zusätzlich zu den klassischen Medien wie Zeitungen, Magazine oder Online-Ausgaben auch Kontakte mit digitalen Influencern und Bloggern zu knüpfen. Gerade hier tun sich PR-Fachleute aber oft schwer, denn mit Bloggern zusammenzuarbeiten heißt, mit ihnen eine partnerschaftliche Beziehung aufzubauen. Wie das am besten funktioniert, erfahren Sie in unserem Tippsheet “Blogger Relations – 5 Tipps für Unternehmen” – hier finden Sie es kostenlos als PDF.

1. Tun Sie sich hervor – bieten Sie etwas Einzigartiges

Bevor Sie den Kontakt zu einem Blogger aufnehmen, überlegen Sie sich, ob sich Ihr Produkt dazu eignet, von diesem Blogger getestet zu werden. Ihr Produkt sollte von hoher Qualität sein und etwas Einzigartiges bieten. Blogger werden oft von Unternehmen angeschrieben und je mehr Leser ein Blog hat, desto eher kann man erwarten, dass der Blogger von mehreren Unternehmen angesprochen wird. Stechen Sie mit einem originellen, wertvollen Angebot aus der Masse hervor.

2. Bauen Sie eine Beziehung zum Blogger auf – Lesen, zuhören und verstehen

Nehmen Sie sich die Zeit, mit Bedacht die Blogger zu wählen, die Sie ansprechen möchten, und diese kennen zu lernen. Legen Sie die Anzahl der Blogger fest, die Sie kontaktieren möchten. Wohl überlegter persönlicher Kontakt ist weitaus mehr wert und garantiert erfolgreicher als eine Massen-E-Mail. Lesen Sie die Blogs, mit deren Autoren Sie arbeiten möchten, und informieren Sie sich über das Blog. Passt Ihr Produkt zum Thema, zum Stil und zur Zielgruppe des Blogs? Sehen Sie den Blogger als Partner an und nicht als Vertriebskanal. Das wird Ihnen und dem Blogger gleichermaßen die Zusammenarbeit erleichtern.

3. Planen Sie frühzeitig

Je besser Ihre Beziehung zum Blogger, desto leichter wird die Kooperation. Denken Sie aber auch daran, vorrausschauend zu planen und somit dem Blogger genügend Zeit zur Vorbereitung zu lassen. Möglicherweise passt die Veröffentlichung Ihres Beitrages zu einem bestimmten Zeitpunkt besser in das Blogkonzept.

4. Gewinnen Sie die Zielgruppe für sich

Blogger wollen ihren Lesern interessante Inhalte bieten. Achten Sie bei der Planung und Erstellung Ihres Contents darauf, die Zielgruppe mit einzuspannen – zum Beispiel durch eine Aufforderung, über eigene Erfahrungen zu berichten. Denken Sie sich Möglichkeiten aus, die Zielgruppe zu involvieren und ihr Engagement zu steigern.

5. Zitieren und verlinken Sie auf die veröffentlichten Beiträge

Sind die Beiträge über Ihr Produkt einmal veröffentlicht, sorgen Sie für die nötige Sichtbarkeit. Weisen Sie zum Beispiel auf Ihrer Webseite und in sozialen Medien auf den Artikel hin und teilen Sie den Link zu Ihrem Beitrag. Gute Backlinks sind auch für Blogger wichtig. Vergessen Sie vor allem nicht, sich bei dem Blogger zu bedanken!

About Andrea Gilgenbach

Marketing Executive - Cision Germany GmbH - folgen Sie mir auf Twitter (@gilgenbacha)