Knapp drei Jahre nach der Markteinführung von Instagram im Oktober 2010, hat die Plattform heute um die 100 Millionen aktive Nutzer weltweit, welche mit ihren Smartphones die verschiedensten Motive erst fotografieren und dann weiter teilen – von Schnappschüssen gekochter Gerichte bis hin zu malerischen Stränden sind der Fantasie dabei kaum Grenzen gesetzt. Cision hat sich mit drei Branchenkennern über dieses Thema unterhalten und in den Gesprächen wurde eines deutlich: Instagram hat sich zu einem effektiven Tool innerhalb der visuellen Markenkommunikation für PR-Profis und deren Kunden gemausert.

Frau Natasha Koifman, Chefin der kanadischen PR-Agentur NKPR, hat ihre Firma vor 11 Jahren gegründet. Ein Groß­teil ihrer Kunden sind gemeinnützige, auf Spendenbasis arbeitende Organisationen, die Wert auf eine nachhaltige Lebensführung legen. Frau Koifman ist der Überzeugung, dass sich Instagram nicht nur hervorragend für ein effektives Outreach eignet, sondern auch generell hilft, die Persönlichkeit einer Marke aufzubauen. „Mithilfe einer neuen sozialen Plattform kann man komplett neue Personenkreise ansprechen; es erlaubt aber auch eine neue Art der Kommunikation innerhalb bereits bestehender Beziehungen mit verschiedenen Zielgruppen. Beides zusammen führt zu einem erhöhten Bekanntheitsgrad und hilft bei der Kundengewinnung“, sagte sie. Frau Koifman findet auch die in Instagram integrierte Hashtag-Funktion sehr nützlich, “denn in der Lage zu sein, unsere Bilder zu kategorisieren und dadurch Marken in den verschiedenen Newsfeeds zuvor unerreichbarer Personenkreise zu platzieren, ist wirklich sehr effektiv“.

Cision auf Instagram

Leila Lewis, PR-Fachfrau mit einem Fokus auf die Hochzeitsindustrie und Besitzerin von Be Inspired Public Relations, ermutigt alle ihrer Kunden auf Instagram aktiv zu werden. „In der Hochzeitsbranche gibt es ein großes Publikum an Bräuten, welche genau den Unternehmen folgen, deren Stil sie mögen“, sagt sie. „Ich kenne viele Geschichten von Bräuten, die ihr Hochzeitsteam erst auf Instagram gefunden und dann auch gebucht haben.“

Die Gründerin von Ink&Press PR, Stephanie Tsai, hat sich auf die Vermarktung von Marken in der Beauty- und Babyindustrie spezialisiert. Eine ihrer Kundinnen ist die Stylistin Kelly Baker. Seit Frau Baker zusammen mit Ink&Press für ihr Unternehmen Kelly Baker Brows eine Instagram-Kampagne durchgeführt hat, hat sie sich nicht eine loyale Anhängerschaft aufgebaut, sondern war auch in der Lage, die Nachfrage nach ihren Dienstleistungen deutlich zu erhöhen. „Sie nutzt Instagram und Facebook auch, um Leute über kurzfristige Absagen und neue Terminmöglichkeiten zu informieren. Durch Instagram hat sie nicht nur neue Kunden gewonnen gewonnen, sondern wird nun auch vermehrt angefragt, in verschiedene Teile des Landes zu reisen, um spontane Dienstleistungen anzubieten“, sagte Frau Tsai.

Kelly Baker Brows auf Instagram

Selbstverständlich ist es für manche Industrien einfacher von Instagram zu profitieren – Unternehmen in der Beauty- und Fashionindustrie, aber auch Unternehmen in der Lebensmittel-, Hochzeits-, Inneneinrichtungs- oder Reiseindustrie können durch die ihnen eigene visuelle Komponente punkten. Im Gegensatz dazu haben es Anbieter – zum Beispiel der Finanzindustrie – schwerer.

Dennoch glaubt Frau Koifman, dass mithilfe eines kreativen und authentischen Ansatzes „so ziemlich jede Marke auf Instagram erfolgreich sein kann. Der Schlüssel liegt darin zu wissen, wie man Instagram wirksam einsetzt. Die wichtigste Regel für uns ist es authentisch zu sein. Wir versuchen die menschliche Komponente ohne Verweis auf unsere Marke darzustellen. Denn zu dieser menschlichen Komponente kann jeder einen Bezug aufbauen – im Grunde geht es ja darum eine Erfahrung zu kreieren, darzustellen und festzuhalten.“

Zudem ist es wichtig den eigentlichen Post des Fotos richtig hinzubekommen. „Der Schlüssel zum Erfolg ist die Auswahl an Bildern mit einer durchgehend hohen Qualität und relevantem visuellem Inhalt“, sagte Frau Lewis. „Das bedeutet der Post muss aus einem Bild bestehen, dass die Leute auch sehen wollen; aber die Qualität des Bildes – also die Beleuchtung, Farbe, Schärfe etc. – muss auch stimmen“.

Die visuelle Komponente einer Kampagne ist von immenser Bedeutung, da sich das Engagement von Verbrauchern erhöht, wenn Inhalte auf sozialen Medien mit einem Video oder einem Bild kombiniert dargestellt werden. „Instagram ist insofern ein einzigartiges Tool, als dass man auf eine kreative Art und Weise eine Geschichte mit nur einem einzigen Bild erzählen kann“, sagte Frau Koifman. „Wir mögen dass, weil sich uns so viele Möglichkeiten eröffnen, mit unserer Community auf einer anderen, viel persönlicheren Ebene zu interagieren. Ich glaube die Leute reagieren auf diesen Ansatz, weil sie das Gefühl bekommen einen Blick hinter die Kulissen ihrer Lieblingsmarken werfen zu können und genau dieser Effekt schafft eine dauerhafte Verbindung.“

Für Kunden, die von Instagram profitieren wollen, ist es am wichtigsten die Plattform kontinuierlich zu nutzen. „Jede Firma, die einen Instagram-Auftritt hat, muss diesen auch regelmäßig pflegen“, sagte Frau Lewis. „Es hilft nichts, einen Account aufzusetzen und dann nur einmal im Monat zu posten. Ohne neue Inhalte kontinuierlich zu posten, wird man das Potenzial von Instagram nicht ausschöpfen können.“

Zudem sollte man sich auch bemühen, sich mit Gleichgesinnten auf der Plattform selbst – aber auch ausserhalb – auszutauschen und diesen zu folgen. „Nehmen Sie sich die Zeit und bauen Sie ein Netzwerk auf. Die Devise lautet: erfolgreiche Kampagnen auf sozialen Medien sind noch erfolgreicher, wenn sie von einem ebenso erfolgreichen Offline-Netzwerk ummantelt werden. Identifizieren Sie relevante Kontakte in ihrem Bereich und vernetzwerken Sie sich mit diesen – insbesondere solche mit einem größeren Netzwerk als Sie selbst, “ sagte Frau Tsai.

Frau Koifman hat ebenfalls herausgefunden, dass der Einsatz von Instagram zur Darstellung von Aspekten des täglichen Lebens einer Marke, der Anhängerschaft das Gefühl gibt einen exklusiven Zugang zur Marke zu haben. „Gewähren Sie einen Blick auf die Vorgänge hinter den Kulissen. Fans von Marken lieben es, exklusiv zu sehen, was passiert. Für die meisten ist eine Marke mehr als nur ein Produkt – es ist ein Lebensgefühl. Fotos auf Instagram helfen dieses Lebensgefühl zu verkörpern. Benutzen Sie Instagram daher eher um den Bekanntheitsgrad zu erhöhen und eine grössere Loyalität zu schaffen und nicht unbedingt zum Verkaufen oder zu Werbezwecken“, sagte Frau Koifman.

Sie rät auch, “nicht zu viel zu posten und den Newsfeed der Fans nicht zu überladen, denn diese werden sonst nur genervt reagieren und ihnen nicht mehr folgen. Und #übertreiben #Sie #es #auch #nicht #mit #den #Hashtags!“

Alle drei PR-Profis haben neue berufliche und persönliche Kontakte durch Instagram gefunden sowie bestehende Beziehungen gestärkt und ermutigen daher auch andere ihnen zu folgen. „Ich habe sowohl Maskenbildner als auch bloggende Mütter durch Instagram getroffen“, sagte Frau Tsai. „Meine Email-Anfragen haben oft das gewünschte Ziel verfehlt; aber meine Fotos haben das Interesse an meiner Arbeit geweckt.“

„Wenn man es richtig angeht, kann ein Austausch mit anderen Nutzern ein effektiver Weg sein ein Netzwerk aufzubauen“, sagte Frau Lewis.

„Ich benutze Instagram auch dafür, mich über meine Kontakte zu informieren“, sagte Frau Koifman. „Die Plattform stellt eine gute Möglichkeit dar, sich auf einer sehr persönlichen Ebene mit verschiedenen Kontakten zu verbinden und auszutauschen.“

Facebook hat Instagram im letzten Jahr aufgekauft und seitdem hat sich die Plattform zu einem bedeutendem, visuellen Tool entwickelt, dass Marketingexperten nicht länger ignorieren sollten. „Instagram ist ein effektives Tool innerhalb der visuellen Markenkommunikation. Heutzutage ist es die visuelle Werbung, die die Aufmerksamkeit des Publikums weckt und diese auch begeistert“, erklärte Frau Lewis. „Egal ob es ein Produkt oder eine Dienstleistung ist, die Sie anbieten – die Leute wollen erst einmal sehen, auf was sie sich da einlassen.“

______________________________________________________________

Kontaktinfo:

Frau Natasha Koifman, Chefin von NKPR – NKPR finden Sie auch auf Instagram

Frau Leila Lewis, Besitzerin der Agentur Be Inspired Public Relations – BIPR finden Sie auch auf Instagram.

Frau Stephanie Tsai, Chefin von Ink & Press PR – Sie finden Ink & Press auch auf Instagram.

Folgen Sie Cision auf Instagram.

About Falk Rehkopf

Ehem. Geschäftsführer Cision Germany GmbH