SEO für Titel und Snippets – Tipps und Tricks aus “Search Engine Marketing, Inc.” von Moran & Hunt

SEO für Titel und Snippets - Tipps und Tricks aus "Search Engine Marketing, Inc." von Moran & Hunt

Suchmaschinen verändern sich – und damit auch Content Marketing. Im Buch “Search Engine Marketing, Inc.: Driving Search Traffic to Your Company’s Website”, das im Dezember in seiner dritten Ausgabe erschien, geben Mike Moran und Bill Hunt einige aktuelle Tipps und Anhaltspunkte zur Suchmaschinenoptimierung. Mit seinen 500 Seiten ist das Buch ein rechter Schinken – im angenehmen Plauderton präsentiert es dennoch klar und prägnant alles was der Leser übers Suchmaschinenmarketing wissen muss. Was dieses Buch für PR-Profis aller Erfahrungsstufen zu bieten hat, sprengt den Rahmen eines einzelnen Blogposts. Darum haben wir nur einige ausgewählte Highlights zum Thema “Titel und Snippets” für Sie zusammengetragen.

“Alles, was Sie als Suchmaschinenmarketer erstellen, ist Content.”

Die Content-Definition von Moran und Hunt deckt nahezu alles ab, was auf einer Website zu finden ist: “Alles was Sie als Suchmaschinenmarketer erstellen, ist Content. Landing-Pages sind also definitiv Content. Was ist mit Blogposts? Ja. Videos? Ja. Werbeanzeigen? Auch. Meine Standortdaten in Google My Business? Jawohl.” Um beim Suchmaschinenmarketing wirklich die Nase vorn zu haben, muss all dieser Content optimiert werden. Die drei wichtigsten Anhaltspunkte dafür, so Moran und Hunt, sind Rankings, Referrals und Conversions.

Wie verbessere ich meine Suchergebnisse?

Landen Sie bei Ihren Keywords ganz unten in den Suchergebnissen? Das ist nicht ideal, aber es gibt einen Weg nach oben. Moran und Hunt empfehlen, herauszufinden, welche Art von Content bei Ihren gewünschten Keywords in Suchmaschinen auftaucht. Denken Sie daran, sich aus Ihrem Google-Konto auszuloggen, damit Sie keine personifizierten Ergebnisse bekommen. Sie können sogar anhand der Suchoptionen verschiedene lokale Suchen simulieren:

SEO für Titel und Snippets - Tipps und Tricks aus "Search Engine Marketing, Inc." von Moran & Hunt

“Wenn bei Ihren Keywords Videos, Standorte oder Blogposts auftauchen, hilft es Ihnen wenig, viel Zeit und Mühe in die Optimierung einer Seite zu stecken”, schreiben die Autoren. “Ebenso brauchen Sie nicht viel Zeit auf bezahlte Suchmaschinenwerbung für Ihren Blog zu verwenden, wenn Ihre gewünschten Keywords viele Produktwerbeanzeigen ergeben.” Wenn Sie aber doch einen Post haben, der ganz oben in den SERPs erscheint, warum nicht auch ein wenig mehr “Online-Fläche” einnehmen? Geben Sie sich nicht damit zufrieden, bei den organischen Suchergebnissen auf Platz 1 zu stehen. Die Kombination aus einem hohen organischen Post mit einer bezahlten Suchmaschinenanzeige – Co-Optimization genannt – kann Usern signalisieren, dass Sie auf Ihrem Gebiet führend sind.

Keywords und Relevanz für den Leser: Titel brauchen das richtige Gleichgewicht

Moran und Hunt halten den Titel für das wichtigste Element beim organischen SEO. Dazu gehören der Title Tag oder Seitentitel Ihrer Seite, der Titel eines Blogposts oder auch das Titelfeld bei YouTube-Videos. Titel helfen Suchmaschinen dabei, zu verstehen, welches Thema Ihr Content behandelt, und im Idealfall Klicks von Nutzern zu generieren. Es gibt allerdings einen Haken: “Ihr Title Tag ist der beste Weg, um Suchrankings und Referrals zu verbessern”, schreiben Moran und Hunt. “Allerdings müssen Sie sich meist für eines von beiden entscheiden.” Wenn Sie zu viele Keywords in Ihren Titel setzen, kann das Ihre Leser verscheuchen. Zu wenige Keywords und die Suchmaschine verliert das Interesse.

Best Practice: SEO für Seitentitel

  • Suchmaschinen kürzen Titel auf 55 bis 70 Zeichen. Es herrscht Uneinigkeit unter Experten, ob kürzere oder längere Titel besser sind. Einige meinen, längere Titel seien deshalb empfehlenswerter, weil man zusätzliche Keywords einbinden kann. Andere wiederum behaupten, dass Leser kürzere Titel bevorzugen. Probieren Sie es aus und finden Sie heraus, was bei Ihnen besser funktioniert.
  • Nennen Sie Ihre gewünschten Keywords im Titel. Wenn Sie Ihren Content an das anpassen, wonach User suchen, verbessert sich dadurch Ihr Platz in den Suchrankings. Ihr Firmenname dagegen hilft wahrscheinlich weniger – vor allem wenn Sie noch relativ unbekannt sind.
  • “Wenn Sie für mehrere Keywords optimieren wollen, wird Ihnen schnell der Platz ausgehen, wenn diese nicht sehr eng miteinander verwandt sind”, heißt es bei Moran und Hunt. Zum Beispiel können Sie für “Digitalkamera” und “MARKE Digitalkameras” optimieren, aber wahrscheinlich nicht eines dieser beiden und “Digitalkameras Vergleichen” zusammen.
  • Keywordkombinationen funktionieren in der Regel gut, zum Beispiel “MARKE Digitalkameras”. Mit einem solchen Keyword optimiert man für “Digitalkamera”, den Markennamen und die Kombination aus beidem.
  • Löschen Sie Keywords, die nicht hilfreich sind, wie zum Beispiel “Willkommen”, “Online” und “Menü”. Diese helfen Ihnen weder bei den Rankings noch erhöhen sie Ihre Klicks.

Snippets Optimieren

SEO für Titel und Snippets - Tipps und Tricks aus "Search Engine Marketing, Inc." von Moran & HuntSnippets sind kurze Texte unterhalb der Links in den Suchergebnissen und sie sind nich tzu vernachlässigen. Laut einiger Studien sehen Internetnutzer mehr Zeit auf die Snippets als auf andere Elemente von Suchergebnissen. Im Grunde ähnelt das Snippet einem Argument, um Nutzer dazu zu überzeugen, auf Ihren Link zu klicken. Wie können Sie Snippets ändern? “Jede Suchmaschine nutzt ihre eigenen Regeln für die Zusammensetzung von Snippets, aber es ist sicherlich hilfreich, Ihre Keywords nahe beieinander zu platzieren, wenn sie das erste Mal im Text auftreten”, schreiben Moran und Hunt. Manche Tools bieten eine Vorschau für Snippets an.

Best Practice: SEO für Snippets

  • Sie sollten Nutzer mit Ihren Snippets nicht in die Irre führen. Die besten Snippets spiegeln den Content einer Seite zum Beispiel beschreibend wider.
  • Die meisten Suchmaschinen nutzen nur noch selten Description Tags für Rankings oder Snippets, aber manchmal werden sie dennoch verwendet. Nutzen Sie gute Description Tags – nur für alle Fälle.
  • Überall dort, wo Suchmaschinen Informationen für Ihre Snippets finden könnten, sollten Sie handlungsorientierte Texte schreiben, die die Message Ihrer Marke unterstützen.
  • Schreiben Sie Landing-Pages so um, dass sie eine positive Wirkung auf Snippets haben. Wenn Sie zum Beispiel Beispielsätze so ändern, dass Ihre Keywords darin vorkommen, kann das schon einen großen Unterschied machen.

Das Buch von Moran und Hunt strotzt wie gesagt vor Tipps, Tricks und Knowhow zum Suchmaschinenmarketing. Es wäre unmöglich, alles davon in einem Blogpost vorzustellen, sicherlich ist aber in “Search Engine Marketing, Inc.: Driving Search Traffic to Your Company’s Website” für jeden etwas dabei.

star_purpleWussten Sie, dass Sie Ihre Pressemitteilungen im Cision Social Newsroom automatisch für Suchmaschinen optimieren können? Vereinbaren Sie gleich eine unverbindliche Live-Demo.