Interview mit Melissa Poster – Blogger bei Fashion Trend Guide

Interview mit Melissa Poster - Blogger bei Fashion Trend Guide

Heute verbringen wir ein wenig Zeit mit Melissa Poster, Blogger bei  The Key To Chic sowie ein Fan kräftiger Farben.

Was gefällt Ihnen am meisten daran ein Mode-Redakteur und Blogger zu sein?

Es gibt so viele Dinge, die ich am Bloggen liebe: Die kreative Freiheit, die damit einher geht, ist etwas, was ich jeden Tag zu schätzen weiss. In meinen 5.5. Jahren als Mode-Bloggerin habe ich interessante und kreative Menschen getroffen, habe viele neue Freunde mit ähnlichen Interessen gefunden, besuchte viele Messen und habe meine Kompetenzen in den Bereichen Fotografie, Schreiben, Social Media und Grafikdesign verbessert.

Wie haben Sie in der Branche angefangen?

Ich hatte schon immer ein starkes Interesse an Modetrends. Während der Arbeit an meinem Abschluss absolvierte ich Praktika in den Bereichen Fashion PR und Trend Forecasting. Mir wurde schnell klar, dass Fashion Forecasting all das verkörpert, was ich liebe: Reisen, dokumentieren von Trends, Fotografie, Marktforschung und Shopping. Praktika sind äußerst wichtig, denn sie helfen einem den Fuß in die Tür zu kriegen und herauszufinden, welche Art von Karriere, die Sie wollen.

Was sind einige der Trends für den Herbst 2012?

Ich bin ganz begeistert von der Rückkehr der glamourösen barocken Details und ‘luxe’ Stoffe wie Brokat sowie von metallischen Farben. Auf jeden Fall werde ich auch viel Samt aus den Tiefen meines Schranks ziehen! Ich freue mich auch auf das Tragen von erdigen, Heritage-inspirierten Looks mit integrierten Drucken und Textilien wie Plaid, Tweed oder Fair Isle Strick. Natürlich  sind alle Formen von bedrucktem und beschichtetem Denim (gewachst, Paisley, Camouflage und dunkle Blumenmuster) auch etwas, das zu meinen persönlichen Stil passt. Bunte Jeans sind die neuen ‘Grundnahrungsmittel’ in meinem Kleiderschrank.

Welche Trends können Sie nicht mehr sehen?

Das passiert selten ehrlich gesagt – aber, ich werde wohl Mode mit religiöser Symbolik, Kreuze auf T-Shirts, Schmuck und auch Leggings nicht tragen.

Wenn Sie nur ein Outfit wählen könnten und das jeden Tag tragen müssten; Wie würden sie aussehen?

Im Grunde bin ich ein praktisches Mädchen und ich liebe es viele verschiedene Farben zu tragen. Ich würde mich also für wild bedruckte Skinny Jeans mit einem bequemen Top entscheiden. Dann würde ich mein Outfit mit Statement Ringen, geschichteten Armbändern, einer einfachen Frisur und einer Fransen-Handtasche kombinieren und verschönerte,  komfortable Stiefeletten tragen.

Welche Tipps geben Sie PR-Profis, wenn diese mit Ihnen in Kontakt treten wollen?

Ich bin per E-Mail zu erreichen oder auch über meine Blogs. Mein bester Tipp ist es, sich vor dem PR Pitch genau zu erkundigen, mit wem Sie es zu tun haben. Also vor dem Pitch bitte meinen Blog lesen (wenn auch nur kurz), um eine Vorstellung von meinen Themen und meiner Arbeitsweise zu bekommen. Zum Beispiel, bei The Key To Chic geht es vor allem um Personal Style, Shopping, Reisetagebücher sowie eine eher persönliche Event-Berichterstattung. Bei Fashion Trend Guide geht es um Trend Forecasting, Stilberatung und Fashion Reviews. Pitching Celebrity-Style passt nicht zu meinem Content, während mich das Pitchen von Footwear Trends oder von neuen Modedesignern sehr interessiert.

Was ärgert Sie an PR Pitches? Oder,  was war der seltsamste Pitch den Sie erlebt haben?

Die Liebe zum Detail ist wichtig und Vereinbarungen auch einzuhalten. Und bitte meinen Namen sowie die Namen meiner Blogs richtig buchstabieren. Eine persönliche Note in E-Mails verhindert, dass man den Eindruck bekommt hier handelt es sich um eine unpersönliche E-Mail-Explosion. Viele Pitches in den letzten Jahren haben meine Blogs in “Fashion Trend Guy” und “Fashion Trend” umgenannt. Wenn ich die E-Mail lesen soll, dann bitte die Namen meiner Blogs richtig buchstabieren.

Melissa ist auch auf Tumblr, Twitter, Facebook, Pinterest und Instagram zu finden.