Cision setzt die Serie an Interviews mit Mode Bloggern fort – Heute unterhalten wir uns mit Karla Borders Pope. Frau Pope gründete den Blog Brown Girl Gumbo im Jahr 2007. Wir reden mit Frau Pope über ihre Karriere, ihren Artikel in der Oktoberausgabe von People StyleWatch sowie über ihre beste Freundin, die Designerin Atelier Azza.
Brown Girl Gumbo – oder BGG – ist ein Blog der sich auf schwarze Frauen spezialisiert. Neben den täglichen Posts – inhaltlich geht es hier um die Themen Hair, Style, Celebrity und Lifestyle – gibt es auf BGG auch Beauty-Tipps. Der Schreibstil ist klar, positiv und umgangssprachlich gehalten. Der Content des Blogs soll unterhalten aber auch informieren.

Frau Pope, wie sind Sie in der ‘Fashion & Beauty’ Industrie gelandet?

Ich habe als Praktikant beim Magazin ‘Honey’ im Jahr 2003 angefangen – leider gibt es Honey heute nicht mehr. Danach habe ich bei People und dann bei Parade gearbeitet. Von Kindesbeinen an war mir klar, dass ich in der Medienindustrie arbeiten wollte. In der Grundschule war ich besessen von der Entertainment Tonight Show. Mary Hart erschien mir so selbstbewusst und glamourös! Ich habe auch die Magazine meiner Mutter endlos studiert – meine Liebe zu Magazinen fing an, als ich Highlights for Children regelmässig las. Natürlich hat Highlights keinen Fokus auf Fashion & Beauty, aber es war auf jeden Fall ein Katalysator für meine Leidenschaft für Magazine. Später, in der Schule, habe ich dann an der Zeitung mitgearbeitet und las alle Magazinen, die sich primär mit Beauty, Style und Entertainment befassten. Danach habe ich Journalismus studiert.

Was war Ihr bisher denkwürdigster Job?

In Bezug auf meinen Blog war mein Interview mit Sanaa Lathan vor der Tracy Reese Show bei der New York Fashion Week im Jahr 2008 das wohl denkwürdigste Erlebnis. Ich habe sie wirklich überfallen, aber ich musste einfach ihr Beauty-Geheimnis knacken. Denkwürdig war es, weil ich es wirklich hasse Leute zu überfallen – trotzdem, ich musste die Story einfach haben.
Abgesehen von meinem Blog? Nun ja, für die gesamte Rückseite von Everything Old Is New Again in der aktuellen Ausgabe von People StyleWatch verantwortlich zu sein, ist natürlich auch sehr denkwürdig. Ich mag Everything Old Is New Again wirklich sehr und daher hat dieser Job wirklich Spass gemacht.

Warum bloggen Sie?

Aus Liebe zum Schreiben. Ich fühle mich meinen Lesern verbunden und auch verpflichtet. Wenn ich es recht überlege, würde ich auch immer noch schreiben, wenn ich nicht einen einzigen Leser hätte. Ich mag das Schreiben über die Themen Beauty, Style und Celebrity viel zu sehr.

Was machen Sie in Ihrer Frezeit?

Ich habe ein Baby von daher habe ich nicht wirklich viel Zeit; sollte ich aber mal einen freien Augenblick haben, dann kann ich mich leicht auf Blogs und Webseiten verlieren, die sich mit dem Planen von Parties beschäftigen.

Womit verwöhnen Sie sich?

Da ich kaum Schlaf bekomme, gebe ich viel Geld für wirklich gute Feuchtigkeitscremes, Nachtcremes oder ein Serum aus. Ich liebe Produkte, die mir versprechen, meine Haut für immer jung zu halten.

Wo kaufen Sie am liebsten ein?

Ich mag den Thrill der Schnäppchenjagd. Nordstrom Rack and TJ Maxx (TK Max in Deutschland) sind klare Favoriten. Ich geniesse das Chaos, wenn man sich durch die unsortierten Klamotten wühlt. Beacon’s Closet in New York’s Park Slope ist ein Schmuckstück. Man kann dort wunderbare Vintage-Kleidungsstücke finden. Und, es ist nur einen Block von meiner Wohnung entfernt – das ist immer ein Vorteil. Es macht auch immer wahnsinnig viel Spass, sich durch den Schrank meiner besten Freundin, der Designerin Atelier Azza, zu ‘shoppen’!

Welches war der verückteste oder witzigste PR-Pitch den Sie erlebt haben?

Da gab es diesen Pitch für eine Schaufel für Hundekacke. Offensichtlich hat sich derjenige meinen Blog nicht einmal angeschaut – ich habe noch nie über derartige Produke geschrieben.

Welche Tipps können Sie PR Profis geben, die mit Ihnen in Kontakt treten wollen?

Ich möchte nur durch E-Mail kontaktiert werden. Ein Telefon-Pitchen erwischt mich immer auf dem kalten Fuss. Und, üblicherweise bin ich mit einer Million Dingen gleichzeitig beschäftigt und daher empfiehlt sich E-Mail als bester Weg mich zu erreichen.

Brown Girl Gumbo ist auch auf Facebook, Twitter, Pinterest und Instagram.

About Falk Rehkopf

Ehem. Geschäftsführer Cision Germany GmbH