In puncto ‘Marketing für Mütter’ bezeichnet sich die alljährlich stattfindende Konferenz M2Moms selbst als eine der wichtigsten Konferenzen der Welt. Ein Blick in das 2012 Programm zeigt warum – so zählten unter anderen Firmen wie Yahoo!Ketchum, WebMD, Fleishman-Hillard, Weber Shandwick, AOL, The Bump, Ogilvy Public Relations sowie Edelman zu den Unterstützern und Firmen wie P&G und Johnson & Johnson waren unter den Rednern. Dies zeigt ganz klar, dass viele bedeutende Unternehmen, PR- und Marketing-Agenturen aber auch andere Medienvertreter liebend gerne mit Müttern zusammenarbeiten wollen.

M2Moms - Marketing to Moms ConferenceSo werden auch im Oktober 2013 – dann bereits zum neunten Mal – Redner präsentieren, wie Firmen mit diesem bedeutenden Markt erfolgreich interagieren. Die Konferenz – die auch dieses Jahr wieder im Chicago Cultural Center in den USA stattfinden wird – informiert durch Fallstudien und Sessions über relevante Medien, den Stand der Marktforschung, das von Müttern typische Einkaufsverhalten (inklusive effektiver Verpackungsstrategien) sowie über neue Einsichten in Bezug auf Wechselwirkungen am Point-of-Sale.

Einige der Fakten, die bereits 2012 vorgestellt wurden, waren in der Tat sehr aufschlussreich:

  • 71% der Mütter mit Kindern im Alter von 6-17 Jahren arbeiten
  • Mütter von minderjährigen Kindern nutzen mit einer wesentlich erhöhten Wahrscheinlichkeit soziale Netzwerke
  • Mütter sind mit einer 31%igen erhöhten Wahrscheinlichkeit Fan oder Follower einer bestimmten Marke und mit einer 24%igen erhöhten Wahrscheinlichkeit Fan einer Celebrity
  • Mütter kommentieren auch mit einer um 27% erhöhten Wahrscheinlichkeit die Einträge von anderen
  • Außerdem nutzen Mütter soziale Netzwerke – wie Blogs, Internetforen und Fan-Seiten – um etwas über ein Produkt zu erfahren und Bewertungen aus erster Hand zu bekommen

Stacy DeBroff – Gründerin und Geschäftsführerin von Mom Central Consulting – hat bei der Konferenz auch über das Thema ‘Next Generation Marketing’ gesprochen. Dabei ist sie speziell auf die Notwendigkeit von Müttern eingegangen, sich mit anderen zu verbinden und diskutierte die Bedeutung von beziehungsgetriebenem Conversational Marketing für Unternehmen. Frau DeBroff stellte auch neue Erkenntnisse zu den Interessen von Müttern vor und wie diese heutzutage mit Hilfe von sozialen Medien nicht nur wahrgenommen werden, sondern wie diese Veränderung auch das Influencer Marketing neu definiert.

„Mütter verlangen heute, dass ihre Stimme gehört wird und in der Folge führt dies zu einem dramatischen Machtwechsel, der Marken dazu zwingt, ihren Ansatz in der Interaktion mit Müttern komplett neu zu definieren,” sagte Frau DeBroff. „Die Mütter von heute sind nicht mehr jahrelang einer bestimmten Marke treu. Statt dessen vertrauen sie lieber auf über soziale Medien vermittelte Mundpropaganda. Daher ist Frau DeBroff auch der Überzeugung, dass Unternehmen heute einen langfristigen, strategischen Ansatz brauchen, um das Vertrauen von Müttern zu gewinnen und zu erhalten und dass dabei „soziale Medien eine wesentlich wichtigere Rolle als Werbung spielen sollten.”

Die Anmeldung für die M2Moms Konferenz 2013 finden Sie hier.

M2Moms finden Sie auch auf Twitter, Facebook und LinkedIn.

Hier finden Sie einen Video-Überblick von der 2012 M2Moms Konferenz.

About Falk Rehkopf

Ehem. Geschäftsführer Cision Germany GmbH