Newsana

Newsana

Allzu oft werden in einem übersättigten News- und Medienmarkt relevante Tagesnachrichten von Promi-Klatsch und profanen Facebook-Statusmeldungen überlagert. Genau hier setzt Newsana an – Der Start-Up hat eine Online-Community gegründet, die für Industrieprofis relevante Themen und Stories kuratiert und filtert.

In einem Abstimmungsverfahren entscheiden die Mitglieder von Newsana, ob aus Stories Leitartikel werden und damit auf der Titelseite von Newsana erscheinen – wie auch bei reddit oder digg. Pro Tag werden höchstens fünf Stories auf der Homepage von Newsana publiziert. Weitere Nachrichten erscheinen aber in anderen, themenspezifischen Kanälen – wie zum Beispiel Wirtschaft, Lifestyle, Medien, Politik, Kunst, Entertainment, Soziales, Technologie und Weltnachrichten.

Mit einigen sorgfältig ausgewählten Mitgliedern ist Newsana im April diesen Jahres im Beta-Modus gestartet. Mitglieder können eigene Profile erstellen, themenspezifische News-Feeds durchgehen, Nachrichtenlinks mit anderen teilen, Stories kommentieren und favorisierten Artikeln ihre Stimme geben – genau den Artikeln, die ihrer Meinung nach eine breitere Aufmerksamkeit verdienen.

Die beiden Gründer Ben Peterson und Jonathan Wong hatten die Idee zu Newsana, als beide bei der kanadischen Vereinigung “Journalists for Human Rights (JHR)” arbeiteten. Unter der Führung vom Mitgründer und leitenden Verwaltungsratsmitglied Ben Peterson, ist JHR in der Zeit von 2002 bis 2011 zu Kanadas grösster internationaler Organisation für Medienentwicklung angewachsen. Heute betreut die Organisation 17 Projekte in Afrika und steht Studenten bei der Berufsorientierung und Karriereplanung zur Seite.

Newsana GründerEiner der Ziele während ihrer Zeit bei JHR war es, jeden Tag die fünf besten Artikel zu den Themen Menschenrechte und Grundfreiheiten zu präsentieren – eine Aufgabe, die sich in der Durchführung als wesentlich komplexer als erwartet herausstellen sollte. “Wir hatten dann die Idee, die Tools der Schwarmintelligenz im weitgespannten Netzwerk von Menschenrechtsexperten bei JHR einzusetzen. Uns war schnell klar, dass es das Problem – und damit auch die Lösung – nicht nur bei JHR gab. Und damit war dann die Idee für Newsana geboren,” sagte Herr Peterson.

Konversationen zu beginnen und mit anderen Mitgliedern zu teilen ist eine Schlüsselfunktion innerhalb der Seite. Wenn Mitglieder eine Story mit einem Link “pitchen”, dann öffnet sich ein Textfeld in dem weitere Kommentare und Meinungen platziert werden können. Erklärtes Ziel ist es hierbei, den von externen Quellen stammenden Stories eine persönliche Note zu geben. Mitglieder können so eine Story vorzustellen, ohne nach 140 Zeichen an eine (Twitter-)Grenze zu stossen.

Zur Qualitätssicherung gibt es aber eine andere Begrenzung – Alle Mitglieder von Newsana können nur solche Stories pitchen, die thematisch zur Expertise des jeweiligen Mitgliedes passen. Diese Expertise bestimmt sich durch die fünf Themen, die jedes Mitglied bei der Registrierung angeben muss. Das Abstimmungsverfahren zur Bestimmung der Qualität von Artikeln unterliegt aber nicht dieser Beschränkung und so kann jedes Mitglied auch jeden Artikel bewerten. Das Newsana-Team hat diese Entscheidung bewusst getroffen, um zu vermeiden, dass Community-Mitglieder Artikel vorstellen, die nicht ihrer Expertise entsprechen.

Newsana
Mit der Zeit (und Nutzung) wächst die Anzahl der vorgeschlagenen Artikel und der vorgenommenen Bewertungen in den Mitgliederprofilen. Die dabei gesammelten Informationen ermöglichen es Newsana Mitgliedern einen Rang zuzuordnen. Und dieser Rang beeinflusst wiederum die vom Mitglied vorgenommene Bewertung der kuratierten Inhalte. “Das Gewicht der Stimme unserer Mitglieder basiert auf ihrem jeweiligen Newsana Ranking – je höher ihr Rang, desto bedeutender wiegt die Wahlentscheidung,” erklärt Herr Peterson.

Zur Zeit gibt es bei Newsana vierzig verschiedene Themen, die sich auf insgesamt neun Kanäle verteilen. Das Team arbeitet aber an weiteren Kanälen. “Wir wollen Communities aufbauen, die sich um detailliert definierte Themen drehen – wenn “Gemeinschaftsklagen in den USA” oder die Stadtpolitik einer bestimmten Stadt ihr Thema ist, dann sollte Newsana der Ort sein, an dem die relevanten News gefunden werden können,” sagte Herr Peterson. Derzeit sind die Themen “Soziale Medien”, “Die Zukunft des Journalismus”, “Big Ideas” und “Kunst & Design” am populärsten innerhalb der Community.

Das Feedback von Mitgliedern ist positiv und konstruktiv sagte Herr Peterson und Journalisten bestätigen, dass Newsana gerade bei der Ideenfindung für Artikel sehr hilfreich ist. “Unsere Mitglieder sind wirklich toll und wir haben eine Menge an Feedback bekommen. Wir werden dieses Feedback umsetzen und die Seite weiterentwickeln. Und wenn wir das richtig machen, dann können wir aus Newsana einen bedeutenden Player in der Online-Nachrichtenwelt machen.”

Kontaktinfo:

Die Email von Newsana-Mitgründer und CEO Herr Ben Peterson gibt es hier – verbinden Sie sich mit Herrn Peterson auf Twitter: @benpetey

Newsana finden Sie auch auf Twitter (@mynewsana) und die Newsana App gibt es bei Facebook.

Die Organisation Journalists for Human Rights (JHR) finden Sie auch auf Twitter, Facebook und YouTube.