Schottland stimmt auch im sozialen Netz über seine Unabhängigkeit ab

Schottland stimmt über seine Unabhängigkeit ab - auch im sozialen Netz

Dass die sozialen Medien jeden Aspekt unseres Lebens begleiten, ist mittlerweile offensichtlich, jedoch steht es nicht immer im Zentrum der medialen Aufmerksamkeit. Cision UK veröffentlichte kürzlich einen Artikel über die Rolle sozialer Medien im Zusammenhang mit Terrordrohungen. Nun zeigt sich wieder, dass auch in der Politik soziale Medien ein Schauplatz großer Emotionen und Diskussionen sind. Diese können Sie auch in den Top 10 Politik-Blogs in Großbritannien sowie in den Top 10 britischen Blogs über Schottland nachverfolgen.

Mit Leidenschaft wurde in den letzten Monaten die Diskussion um das für heute angesetzte Referendum über die Unabhängigkeit Schottlands geführt. Politiker und Bürger gleichermaßen äußern sich auf den verschiedensten sozialen Netzwerken zum Thema, entweder um ihre politischen Meinung oder ein emotionales Plädoyer für die eine oder andere Möglichkeit zu verkünden. Hier zum Beispiel ein Tweet vom britischen Premier:

Auch die Kampagne für die Unabhängigkeit, YesScotland, meldet sich heute mit einem hochemotionalen Video:

Dagegen hält die Kampagne bettertogether mit ihrem Slogan “No thanks” und einem in Schottlands Nationalfarben gehaltenen Tweet:

Selbst der englische Moderator John Oliver, der in seiner im amerikanischen Fernsehen ausgestrahlten Comedy-Sendung beide Seiten der Medaille betrachtete, ließ sich zu einem komödiantisch überzogenen Plädoyer gegen die schottische Unabhängigkeit hinreißen.

Nach einer internen Cision Analyse (erstellt mithilfe von Cision Social Media) gab es zum Referendum im sozialen Web mehr als 6 Millionen Posts und mehr als 40 Millionen Interaktionen rund um das Thema. Nach der Veröffentlichung einer Studie des britischen Martforschungsunternehmens YouGov am 7. September stieg die Anzahl der Posts sprunghaft an. Die Studie sagte voraus, dass sich eine knappe Mehrheit der Schotten für eine Unabhängigkeit entscheiden werde.

30 day  topic trend

Allein in den letzten drei Tagen (14. bis 17. September, 10 Uhr) gab es 1.2 Millionen Posts zum Thema:

3 day analysis

In unserer Analyse der Keywords, die in den Tweets rund um das Referendum verwendet wurden, fällt auf, dass das Wort “yes” auftaucht, “no” jedoch gänzlich abwesend ist. Ob dies ein Hinweis auf den Ausgang der heutigen Wahl ist?

 

Conv cloud 17 sept