Bei einem ‘Hackathon arbeiten verschiedene Programmierer unter Zeitdruck gemeinsam an einem Projekt. Die Ziele von Hackathons variieren; entscheidend ist aber innerhalb von 24 Stunden konkrete Ergebnisse zu produzieren. Dieses Video des HacKAthon 2012 vermittelt einen Eindruck davon, wie Hackathons ablaufen.

Hackathons sind sehr beliebt in der Technologie-Brance und dienen gleichzeitig als Innovationstreiber, der Weiterbildung sowie dem Networking. Bei der gerade zu Ende gegangenen New York Fashion Week hat sich der Condé Nast Verlag – Teil der britischen Verlagsgruppe Condé Nast Publications, Tochter der US-amerikanischen Mediengruppe Advance Publications – sich mit der Handelsorganisation Council of Fashion Designers of America und Hearst Magazines zusammengetan, um als Gastgeber mehrerer Fashion Hackathons zu dienen: Am 9. Februar war Hearst Gastgeber eines 24-Stunden Hackathons, während Condé Nast den Wettbewerb offiziell am 2. Februar begann. Die Finalisten präsentierten ihre Konzepte während der Fashion Week am 14. Februar.

Decoded Fashion von Condé Nast

Beide Initiativen, Decoded Fashion von Condé Nast und Fashion Hack von Hearst, versuchen Fashion und Technologie in einer neuen Art und Weise miteinander zu verbinden. Designer, Softwareentwickler und kreative Köpfe kamen zusammen, um eine App oder ein Konzept für ein Start-up-Unternehmen zu kreieren – mit dem übergeordneten Ziel die weitere Entwicklung der Modebranche zu fördern.

Herr Drew Schutte, Chief Integration Officer bei Condé Nast, ist überzeugt, dass Fashion Hackathons insgesamt einen positiven Effekt auf die Verlagsbranche haben, die Nutzerbasis erweitern, die Verbindung mit Verbrauchern verbessern sowie die Möglichkeit bieten, mit Problemen und Herausforderungen in der Industrie proaktiv und lösungsorientiert umzugehen. “Zudem wollten wir Kommunikationsprozesse verbessern, aber auch Trends sowie den Vertrieb besser verstehen,” sagte Herr Schutte.

Warum veranstalten Condé Nast & Hearst ‘Fashion Hackathons’?Während die Strategie von Decoded Fashion mehr auf die Förderung von Innovation in der Industrie zielte, war es das grosse Ziel bei Fashion Hack, die Interaktion unter Lesern zu verbessern und das Engagement auf den verschiedenen hausinternen Plattformen zu fördern.

Nun sind die Technologie- und Mode-Branchen sehr unterschiedlich – Wie bringt man also die Liebhaber von Design mit den Fans von Programmiersprachen so zusammen, dass es zu einer effektiven Zusammenarbeit kommt? Herr Schutte sagt, dass beide Industrien mehr verbindet, als man zunächst vermutet: “Beide sind sehr innovativ und ständigen Veränderungsprozessen unterworfen”. Er führte auch aus, dass Teilnehmer beider Seiten sehr daran interessiert waren, von einander zu lernen.

In einer Pressemitteilung sprach Herr Phil Wiser, Chief Technology Officer beim Medienkonzern Hearst, der Titel wie Esquire, Harper’s Bazaar oder Marie Claire veröffentlicht, darüber wie das Unternehmen Technologie benutzt, um die Art und Weise wie Leser mit den verschiedenen Marken von Hearst interagieren.

Herr David Carey, President bei Hearst, betonte wie wichtig es gerade für traditionelle Print Publisher ist, sich dem von der digitalen Medien Revolution getriebenen Wandel anzupassen: “Die Mode- und Technologie-Branchen verändern sich konstant und sehr schnell. Unsere Leser sind sehr leidenschaftlich und kennen sich in beiden Bereichen sehr gut aus – daher ist es sehr wichtig für uns, eine originelle Erlebniswelt – online und mobil – zu präsentieren…”

Die Juroren bei beiden Events bestanden aus einer beeindruckenden Mischung von Verlagsführungskräften, Journalisten und Vordenkern der Technologie-Branche. Zudem bot Decoded Fashion Mentoren auf, die digitale Start-up-Unternehmen erfolgreich gegründet haben. 

'Drobe' - Die Gewinner-App bei Fashion HackMelissa Feudi, Alan Garcia und Robby AbayaDrobe – das Team hinter ‘Drobe’; dem Gewinner bei Fashion Hack – entwickelten eine mobile App, die als persönlicher Stylist agiert. Die verwendeten Fashion-Pieces sind alle den Magazinen von Hearst –  zum Beispiel ELLE oder Cosmopolitan – entnommen. Dieser Ansatz soll eine engere Verbindung zwischen den Marken von Hearst und seinen Lesern fördern – gleichzeitig wird die Beziehung zwischen den Lesern und Einzelhändlern bereichert. Mit Drobe sind Fashionistas in der Lage, ein komplettes Outfit gemäss eines selbstgewählten Looks zusammenzustellen, die ausgewählten Stücke können dann mit der Webseite eines Einzelhändlers verlinkt, die Verfügbarkeit überprüft und dann die einzelnen Kleidungsstücke gekauft werden.

Das Team von SWATCHit - Die Gewinner bei Decoded FashionRamzi Abdoch, Jagjeet Gill, Jackson Lin, Henrika Makilya und Paul YunDecoded – das Team hinter SWATCHit, dem Gewinner bei Decoded Fashion – wählte einen anderen Ansatz und konzentrierte sich auf ein eher globales Problem der Modeindustrie: die hohen Beschaffungskosten und die grossen zeitlichen Unterschiede zwischen Bestellung und Erhalt von Materialien. Das Team erschuf eine Web-basierte Plattform, um Designer direkt mit Handwerkern in Schwellenländern wie Indien, China oder Mexiko zu verbinden. Designer können Bilder – oder “Swatches” – eines gesuchten Materials für ein Projekt oder eine Kollektion posten und dann an Handwerker mit der Frage versenden, ob diese das Material bereitstellen können. Die Handwerker können dann entweder mit einem ‘Ja’ oder einem ‘Nein’ antworten oder ein Bild eines vergleichbaren Materials posten. So wird die Kommunikation vereinfacht, Vertriebswege verkürzt, Kosten vermindern sich und ein neues Netzerk von Handerkern entsteht auf der Basis dieser neuen Technologie.

Die Zeit wird zeigen, ob Fashion Hackathons zum Standard in der Industrie werden. Auf jeden Fall sind diese Initiativen eine sehr fortschrittliche Art, ein intensiveres Engagement mit den Lesern von Mode- und Design-Publikationen und deren Marken zu testen und möglicherweise zu sichern – online und offline.

____________________________________________________

Decoded Fashion finden Sie auch auf Facebook, Twitter, YouTube, Flickr und hier sind weitere Fotos und Videos.

Fashion Hack finden Sie hier.
____________________________________________________

Weiterführende Links:

Fashion8 Interviews

Top Fashion Blogs & Magazine

Mode Blogger Interviews

Cision Interview mit Fashion Blogger Constance Dunn

Cision Interview mit Mode Bloggerin Katya Moorman

London Fashion Week: Interview mit Catwalk Queen

 

About Falk Rehkopf

Ehem. Geschäftsführer Cision Germany GmbH