Auf dem 10. AMEC Global Summit in Barcelona präsentierten Branchenführer die Innovationen, die die PR-Messung revolutionieren sollen.

 

Dieses jährliche Gipfeltreffen hat bereits viele der wichtigsten Instrumente geliefert, von denen die Kommunikationsbewertungen heute abhängig sind, wie die Barcelona-Prinzipien und der AMEC-Messrahmen, und die diesjährige Veranstaltung bildet da keine Ausnahme.

Am ersten Tag stand eine Diskussion mit Experten aus dem Bereich der Kommunikationsbewertung auf dem Programm. Ketchum Global Research Chairman David Rockland und AMEC Chairman Richard Bagnall skizzierten zunächst den Weg, den die Industrie in den letzten 10 Jahren eingeschlagen hat, einschließlich der Kampagne von AMEC zur Abschaffung von Vanity Metriken wie AVE.

Im Jahr 2008 nutzten 80% der befragten Kommunikatoren regelmäßig AVEs, um den Erfolg ihrer Kommunikation zu messen und darüber zu berichten. Heute sagen Bagnall und Rockland, dass diese Zahl auf nur noch 14% gesunken ist.

Diese große Leistung wirft natürlich die Frage auf: Was nun?  Welche Metriken werden Kommunikatoren verwenden, um den Return on Investment zu demonstrieren, den Kommunikation in der Zukunft generiert? Wie können PR-Profis über die quantitativen und qualitativen Kennzahlen hinausgehen, die heute regelmäßig zur Messung der Markenreputation verwendet werden?

Um diese Fragen zu beantworten, moderierte Danny Rogers von PR Week ein Panel mit Branchenführern, die die Erkenntnisse, Innovationen und Integrationsinitiativen diskutierten, welche die Zukunft der Kommunikationsbewertung vorantreiben.

Alex Aiken, Kommunikationsdirektor der britischen Regierung, und Cision-Präsident EMIA Abe Smith waren sich einig, dass die Zukunft der Branche von einer weiteren Integration zwischen KI, Automatisierung und menschlichen Einsichten abhängt. Smith hob die bevorstehenden Cision-Innovationen hervor, die in diesem Bereich eine Vorreiterrolle spielen werden.

Er zeigte, wie Cision Impact den Kommunikatoren die genaue Anzahl der Personen zeigt, die ihre verdienten Nachrichteninhalte erreichen. Kunden können dann weitergehen und detaillierte demografische Daten für diese Zielgruppe einsehen – einschließlich Alter, Geschlecht, Gehalt und Standort. Sie können sogar das endgültige Ergebnis für jede dieser Personen verfolgen, um zu sehen, wie viele Ihre Produkte oder Dienstleistungen gekauft haben.

Die PR-Branche hat in den letzten 10 Jahren einen langen Weg zurückgelegt. Aber wie einige Branchenführer beim Summit in Barcelona sagten, ist diese Reise vorbei – und die Zukunft beginnt jetzt!

 

Den original Text von Barnaby Barron finden Sie hier. Weitere Artikel zum AMEC Summit in Barcelona finden sie unter www.gorkana.com.

 

Sie suchen Blogger, Journalisten und andere Influencern aus Ihrer Branche?

Wir haben sie!

Fordern Sie jetzt eine unverbindliche Demo der Cision Mediendatenbank an:

Vor- und Nachname: *

E-Mail Adresse: *

juliane.herzog@cision.com'

About Juliane Herzog

Manager Field Marketing, Content & Events DACH @ Cision Germany GmbH