03. Januar 2013

Media Updates

Internet Medien

  • Ab den 01.01.2013 gehören 100% der netmoms.de-Anteile dem börsennotierten Internetkonzern Tomorrow Focus. Tanja Prinzessin zu Waldeck und Pyrmont und Jens Echterling, die das Frauenportal veräußerten, werden das Unternehmen weiterhin betreiben. netMoms GmbH wurde 2007 gegründet und betreibt zwei weitere Elternportale in Spanien und Deutschland.
  • Spiegel Online hatte letzten Sonntag einen Nachruf auf den ehemaligen US-Präsidenten George Bush senior ins Netz gestellt, der ins Krankenhaus eingeliefert wurde. Der Chefredakteur des Nachrichtenportals Rüdiger Dietz entschuldigte sich für den über RSS-Feed und Twitter verbreiteten Nachruf gegenüber dapd.
  • Das US-Blog Daily Dot hat die einflussreichsten Meinungsmacher auf Facebook gekürt. Das Ranking wird von einem 75.jährigen George Takei alias Mr. Zulu angeführt, einem US-amerikanischer Film- und Fernsehschauspieler, der international durch die Rolle des Hikaru Sulu in der Star-Trek-Fernsehserie Raumschiff Enterprise bekannt wurde. Platz zwei und drei belegten US-Präsident Barack Obama und erstaunlich eine Berufsgruppe: die Richter,  aufgrund von Klagen, mit der Facebook konfrontiert war, so Meedia.
  • Das Portal Pressekonditionen.de veröffentlichte eine Liste der am häufigsten aufgerufenen Angebote für die Presse, laut der Rabatte rund um Reisen und Autos besonders populär waren. Die ersten sechs Plätze wurden von Reisen- und Automobilunternehmen wie Condor und BMW belegt. Der neunte und zehnte Platz wurde von Vodafone und Apple Premium Reseller mStore belegt.”

Tageszeitungen

  • Jacob Augstein, Verleger der Wochenzeitung “Der Freitag” wird ab 2013 zusätzlich den Chefredaktionsposten übernehmen. Der bisherige Chefredakteur Philip Grassman soll auf den Stellvertreter-Posten rücken. Die Entscheidung wurde auf einer Betriebsversammlung bekannt gegeben und mit der finanziellen Situation begründet. Das Blatt müsse die Kosten senken und zwar “in allen Bereichen”, so Augstein.
  • FAZ führt in 2013 einen erweiterten Sportteil und ein umfangreicheres Feuilleton ein. Darüber hinaus werden manche Rubriken an anderen Wochentagen erscheinen. Die “Frankfurter Anthologie” wird auf der ersten Feuilletonseite samstags erscheinen, dagegen die “Schallplatten und Phono” und “Geschmackssache” wurden auf Freitag verschoben. Die Rubrik “Netzwirtschaft” wird jetzt montags erscheinen und die “Bildungswelten” sowie “Staat und Recht” rücken in die Freitagsausgabe.
  • Ab sofort hat das Märkischen Verlags- und Druckhaus (MVD) nur noch einen Eigentümer, die neue Pressegesellschaft aus Ulm, den Verlag der Südwest-Presse aus Ulm. In dem MDV erscheinen die ‘Märkische Oderzeitung’, der “Oranienburger Anzeiger” sowie die Anzeigenblätter ‘Märkischer Sonntag”, “Brawo” und “Märker”.
  • Die digitalen Medienangebote von der Braunschweiger Zeitung wurden verändert, dies betrifft die Preisgestaltung, Internetauftritt sowie E-Paper-Ausgaben der Zeitung. Die Leser der Zeitung können auf 15 kostenfreie Beiträge zugreifen. Um auf weitere Artikel zugreifen zu können, müssen  die Leser ein online-Abonnement abschließen.

Zeitschriften

  • Das Vorschulmagazin “Bussi Bär” wird in diesem Jahr 45 Jahre alt. Neustrukturiert und in einem neuen Design kommt das Magazin an den Kiosk. Das Kinderheft beinhaltet unterschiedliche Übungen für Vorschulkinder, die ab sofort mit Vorlesegeschichten ergänzt werden.
  • Die Januar-Ausgabe von Frauenzeitschrift “Brigitte” enthält ein Diät-Extraheft. Das Magazin bietet den Leserinnen 65 Rezepte unter 450 Kalorien für Frühstück, Mittag- und Abendessen, sowie einen 24 Fragen umfassender Test, der bei der Diät-Strategieentwicklung behilflich sein soll.
  • Für die Vermarktung von Online-Tickets wurden bei den beiden Burda-Marken Bunte und Freizeit Revenue Online-Shops geschaffen, über die Kunden Tickets erwerben können. Grund für die neue Produktpalette ist die Partnerschaft zwischen Burda Intermedia und Sony Music (CTS Eventteam). Auf bunte.de werden mit CTS Eventim Pop-Konzerte, Musicals und Kultur angeboten, während sich Freizeit Revenue mehr auf die Schlager, Volksmusik und Comedy fokussiert.
  • Ab Januar ist Ingrid Rose Herausgeberin und Chefredakteurin von “Flair Fashion & Home”. Diese Position wird sie zusätzlich zu den Aufgaben als Chefredakteurin und Herausgeberin von der Zeitschrift “In – Das Star&Style Magazin” übernehmen.

Fachzeitschriften

  • Nikolaus Förster will das Wirtschaftsmagazin im Zuge eines Management-Buy-outs von Gruner + Jahr übernehmen. Schon nächste Woche könnte das Geschäft zum Abschluss kommen, berichtete heute der “Tagesspiegel”.
  • Jörg Quoos übernahm ab den ersten Januar den Chefredakteurposten des Wochenmagazins “Focus”. Er folgt auf Uli Baur, der seit November 2004 als FOCUS-Chefredakteur tätig war. Mit Quoss war es der dritte Wechsel an der Focus-Spitze innerhalb von zwei Jahren.
  • Thorsten Höge wurde ab 01. Januar 2013 neuer Chefredakteur von “fotoMAGAZIN”. Er folgt auf Franz Raith, der nach 43 Jahren Redaktionsarbeit und 20 Jahren als Chefredakteur in den Ruhestand geht. Das fotoMAGAZIN ist ein modernes Monatsmagazin mit den Themenschwerpunkten Fotografie und elektronische Bildverarbeitung.
  • Einvernehmlich trennen sich zum Jahresende der W&V Verlag und die beiden stellvertretenden Chefredakteure Helmut van Risum und Klaus Wieking. Als Grund wurden “unterschiedliche Auffassungen über den künftigen Kurs der Titel  ‘W&V’ und dem ‘Kontakter’ angegeben. Chefredakteur bleibt weiterhin Jochen Kalka.

Broadcast

  • Sky-Programmchef Gary Davey kündigte im Interview mit dem Handelsblatt am Mittwoch, dass Sky weiterhin an seinem Plan festhält eigene Produktion zu wagen. Dennoch braucht der Sender noch mehr Zeit, weil “die Messlatte sehr hoch liegen würde”, so Davey. Der Vorstandsvorsitzende des Senders, Brian Sullivan, bleibt in seiner Position für die nächsten zwei Jahre. Die Verlängerung seines Vertrages ist auf den operativen Gewinn im zweiten und dritten Quartal zurückzuführen.
  • Diesen Mittwoch startete mit einer Doppelfolge auf RTL eine neue Staffel von “Der Bachelor”. Die vorherige Staffel wurde zu einem Überraschungserfolg mit fast sechs Millionen Zuschauer im Finale.
  • Zum Jahreswechsel startete Kabel Deutschland eine neue TV-Kampagne. Neue Produkte wie HDTV und Video-on-Demand sollten den Anbieter als ein modernes Unternehmen positionieren. Für den TV-Spot wurde von der Agentur Butter der Schauspieler Matthias Matschke engagiert.
  • Das Projekt Red Bull Stratos wurde als “Die TV-Highlights des Jahres 2012” in dem von Horizont durchgeführten Leser-Voting gewählt. Fast jeder dritter Teilnehmer der Umfrage stimmte für den Rekordsprung von Felix Baumgartner (28,6%). Die Olympischen Sommerspiele und die Fußball-Europameisterschaft haben die Plätze 2 und 3 belegt.