08. November 2012

Media Updates

Internet Medien

  • Daniel Neumann, zuletzt Leiter der Produktion und Entwicklung bei “Sport1.de”, ist ab sofort Chief Technical Officer für Digitales (Digital CTO) bei “Condé Nast Deutschland”. Er verantwortet den Ausbau und weitere Entwicklungen technologischer Innovationen bei den digitalen Angeboten von “Condé Nast”, die aktuell sechs Websites, zehn Applikationen für Smartphones und Tablets sowie die Hausmarken (u.a. “Glamour”, “Vogue”, “GQ”) in allen wichtigen E-Kiosken umfassen.
  • Die “Burda News Group” hat rückwirkend zum 1. Oktober 2012 die digitalen Nutzungsrechte der Zeitschriften “TV Spielfilm”, “Fit for Fun” und “Cinema” von “Tomorrow Focus” (“ToFo”) erworben. Die Lizenzrechte an den Printmarken hatte “Burda” bereits 2009 gekauft. Seitdem sind die Redaktionen der drei Print-Titel auch wieder für die inhaltliche Gestaltung der Online-Marken verantwortlich. Zudem hat “Burda” die digitalen Angebote seit 2009 kontinuierlich ausgebaut und möchte nun im wachsenden Mobile-, E-Commerce- und Smart-TV-Bereich wieder alle Rechte an ihren Marken halten. Die Vermarktung der drei Titel liegt weiter bei “Tomorrow Focus”.
  • Hendrikje Kopp, bisher verantwortliche Redakteurin und Reporterin bei “Exclusiv – Das Starmagazin”, leitet ab dem 15. November 2012 die Unterhaltung bei “Bild-TV”. In dieser Position ist sie verantwortlich für die Produktion von Bewegtbildmaterial für “Bild.de” und dem Blog “Katjas Kladde” auf “Stylebook.de”. Sie berichtet direkt an den Chefredakteur Manfred Hart.
  • Doris Wiedemann übernimmt ab sofort als Interims-Managerin die Leitung New Media und die Chefredaktion aller Online-Titel bei der Münchner “Vision Media GmbH”. Sie folgt auf Steffen Schmid (bisher Leiter New Media) und Fabian Knecht (bisher Chefredakteur Online), die beide Ende des Jahres das Unternehmen verlassen. Wiedemann verantwortet in ihrer neuen Position die inhaltliche und strategische Ausrichtung der “Vision Media”-Marken auf mobile Nutzung, Bewegtbilder und Social Media. Sie soll zudem das digitale Portfolio ausbauen. “Vision Media” bringt u.a. die Magazine “Jolie”, “Mädchen”, “Popcorn”, “Inside” und “Madame” sowie die zugehörigen Internetangebote heraus.

Tageszeitungen

  • Walter Roller, Chefredakteur “Augsburger Allgemeine”, muss 37 Arbeitsplätze einsparen, um die Tageszeitung “zukunftsfest” zu machen. Die Abteilungen in Würzburg und Konstanz sollen reduziert oder ganz gestrichen und die entsprechenden Verlagsdienstleistungen (Buchhaltung, Personal, Koordination) künftig zentral in Augsburg angesiedelt werden. Insgesamt will die Mediengruppe “Pressedruck”, zu der neben “Augsburger Allgemeine” “Südkurier” und “Main-Post” gehören, zehn Millionen Euro bei Verlag und Redaktion einsparen.
  • Sabine Rückert, Ressortleiterin Dossier bei der Wochenzeitung “Zeit”, ist ab dem 1. Dezember 2012 stellvertretende Chefredakteurin. Ihre Nachfolge in der Ressortleitung tritt Wolfgang Uchatius, Koordinator der Reporter und selbst Reporter, an. Matthias Geis, Co-Chef des Hauptstadtbüros an der Seite von Marc Brost, wird künftig nur noch als parlamentarischer Korrespondent für die “Zeit” arbeiten. Seine Nachfolge übernimmt zum 15. Januar 2013 Tina Hildebrandt. Adam Soboczynski, stellvertretender Ressortleiter des Feuilletons, und Iris Radisch, verantwortlich für Literatur, übernehmen den Vorstand des Feuilletons der “Zeit”. Sie lösen Jens Jessen und Moritz Müller-Wirth ab, die wieder verstärkt als Kritiker und Essayist bzw. in der Chefredaktion tätig sein werden. Ijoma Mangold folgt auf Radisch und verantwortet künftig den Bereich Literatur.
  • Petra Winter, stellvertretende Chefredakteurin der “Bild”, verlässt die Tageszeitung und geht aus familiären Gründen zurück nach München. Sie ist erst seit Mai dieses Jahres bei der “Bild”, sollte “ressortübergreifende Aufgaben” übernehmen. Zudem war sie für die Ressorts “Leben & Wissen” sowie die “Letzte Seite” verantwortlich. Auch Kristin Breuer, Ressortleiterin Wirtschaft, verlässt die Zeitung.
  • Jörg Riebartsch, Chefredakteur der “Echo”-Zeitungen vom “Medienhaus Südhessen”, verlässt das Unternehmen aufgrund unterschiedlicher Auffassungen über die zukünftige Ausrichtung der Redaktion. Michael Horn, derzeit stellvertretender Chefredakteur, übernimmt vorerst die Redaktionsleitung. Über die Nachfolge Riebartschs soll zu einem späteren Zeitpunkt in einem “geeigneten Verfahren” entschieden werden.

Zeitschriften

  • Ab 8. November 2012 ist das neue Magazin “21China” der Münchner “21China AG” zweimal im Jahr für 6,80 Euro am Kiosk erhältlich. Herausgeber des Titels und Vorstandsmitglied der AG ist Kimon Xynias. 2009 machte sich Xynias mit der “Freunde GmbH” selbständig und verantwortet mit dieser auch Konzept, Design und Homepage von “21China”. Das Heft soll den deutschen Lesern das Land und die Einwohner Chinas näher bringen, wobei Interviews mit Landsleuten das Fundament bilden. Die Interviews werden durch weiterführende Informationen, Reportagen und Kolumnen ergänzt.
  • Philipp Jessen, bisher zuständig für die aktuelle Berichterstattung bei der “Grazia”, wird ab Dezember neuer Ressortleiter “Aktuelles” beim “Gruner + Jahr”-People-Magazin “Gala”. Jessen war unter anderem Chefredakteur der Jugendzeitung “Bravo”, wo er versuchte, das Heft politischer und journalistischer zu gestalten. Bettina Lüke, Leiterin des Bereichs “Stars & Storys/Society”, verlässt “Gala” und geht voraussichtlich nach Berlin.
  • Die “Chip Xonio Online GmbH” der “Hubert Burda Media” startete am 7. November 2012 das neue Magazin “touch!”. Das Magazin richtet sich an iPhone-, iPad und iPod-Nutzer und ist alle zwei Monate für 5,90 Euro erhältlich. Es bietet Grundlagenwissen für Einsteiger sowie ausführliche Erklärungen von Anwendungen für Fortgeschrittene und berichtet über aktuelle Trends rund um die Apple-Geräte. Verantwortlich für den redaktionellen Inhalt ist Andreas Hentschel, stellvertretender Chefredakteur von “Chip”. “touch!” ist eine deutsche Lizenzausgabe des britischen Titels “tap!” (“Future Publishing”) und erscheint in einer Auflage von 50.000 Exemplaren.
  • Gerald Selch, Vize-Chef und Ressortleiter Unterhaltung bei der “Springer”-Zeitung “Bild”, wird zum 1. April 2013 stellvertretender Chefredakteur beim Nachrichtenmagazin “Focus”. Thorsten Fleischhauer, Foto-Chef bei “Bild”, wechselt voraussichtlich ebenfalls zum “Focus”.

Fachzeitschriften

  • Gabor Steingart, Chefredakteur vom “Handelsblatt”, will mit dem aktuellen Relaunch des Wirtschaftstitels mehr Gewicht auf die Titel- und Leitthemen legen sowie die Zeitung “eleganter, meinungsstärker, besser navigierbar” machen. Die optisch überarbeitete Form und neue Blattstruktur sind mit der Ausgabe vom 5. November 2012 in Kraft getreten. Steingart wechselt, wie seit kurzem bekannt, zum 1. Januar 2013 in den Vorstand der “Verlagsgruppe Handelsblatt”. Nachfolger wird Hans-Jürgen Jakobs.
  • Hendrik Markgraf, Chefredak
    teur der “AHGZ Allgemeine Hotel- und Gastronomie-Zeitung”, hat das Fachblatt mit der Ausgabe 43 in Inhalt, Struktur und Design optimiert, um sich den neuesten Entwicklungen in der Hotel- und Gastronomiebranche anzupassen. Zudem bietet der Titel aus dem Stuttgarter “Matthaes Verlag” (“Deutscher Fachverlag”) in Zusammenarbeit mit der “Treugast Solutions Group” einen neuen Hoteltest, in dem einmal im Monat ein Hotel genauer unter die Lupe genommen wird.
  • Das wöchentliche Anlegermagazin “Börse Online” der “Gruner + Jahr Wirtschaftsmedien” feiert sein 25-jähriges Bestehen mit einem 50-Seiten-Sonderheft, in dem ein Rückblick auf die wichtigsten Börsen-Ereignisse der vergangenen und ein Ausblick auf die kommenden 25 Jahre gegeben wird. Zudem werden die Digital-Angebote erweitert. So ist das Magazin jetzt auch als E-Paper und als App verfügbar.
  • Der Online-Vermarkter “IQ Digital Media Marketing” der “Verlagsgruppe Handelsblatt” gewinnt, vorbehaltlich der Zustimmung durch das Kartellamt, zum 1. Januar 2013 die “Zeit”-Gruppe, den “FAZ”-Verlag und den Verlag “Süddeutsche” als Gesellschafter mit einem Anteil von jeweils 15 Prozent hinzu. Mit der Beteiligung wollen die Verlage die Position des Online-Vermarkters stärken und ihre eigenen Gewinne optimieren. Zudem übernimmt “IQ Digital” ab sofort die Vermarktung aller Digitalaktivitäten der “Frankfurter Allgemeinen Zeitung”.

Broadcast

  • Norbert Seuß übernimmt am 1. April 2013 die Geschäftsführung des baden-württembergischen Bereichssenders “Radio 7”. Er folgt auf Bernhard Hock, der als Kaufmännischer Direktor in die Geschäftsleitung der Mediengruppe “Schwäbisch Media” wechselt. “Schwäbisch Media” bringt die “Schwäbische Zeitung” heraus und ist ein Gesellschafter von “Radio 7”. Seuß verantwortet auch die Geschäftsführung der “Radio-7”-Töchter, der Eventagentur “Team Seven” und der “Drachenkinder gGmbH”. Der 52-Jährige ist seit 1986 in verschiedenen Positionen im Hörfunkbereich tätig.
  • Julius Endert, freier Redakteur, Formatentwickler und Projektmanager bei “Blinkenlichten Produktionen”, verlässt das Unternehmen. Er arbeitete unter anderem mit an der Fernsehsendung “Elektrischer Reporter”, die über neue Medien, Netzkultur und Medienkompetenz informiert. Endert will 2013 eine eigene Produktionsfirma gründen.
  • Thomas Müller kehrt zur “ARD”-Anstalt “Bayerischer Rundfunk” zurück und wird Walter Schmich, den Programmbereichsleiter von “Bayern 3” und “Jugend”, unterstützen. Die Personalveränderung steht im Zusammenhang mit einem grundlegenden Programmumbau und der engeren Verzahnung von Fernseh-, Hörfunk- und Multimediaangeboten beim “BR”, der sich verstärkt an das junge Publikum richten will.
  • Alexander Rösner, Chefredakteur und Programmdirektor von “Sport1” der “Constantin Medien AG”, verlässt den Sender. Seine Nachfolge tritt ab sofort Olaf Schröder an, bisher Abteilungsleiter Fußball. Schröder verantwortet in seiner neuen Position Redaktion und Programm der Sender “Sport1”, “Sport1+” und das Online-Portal “Sport1.de”.