18. Oktober 2012

Media Updates

Internet Medien

  • Peer Schader betrieb seit vier Jahren, zu Beginn zusammen mit Stefan Niggemeier, den “Fernsehblog” auf “FAZ.net”. Jetzt wird der Blog mitsamt Archiv eingestellt. Auch der ebenfalls von Schader geführte “Supermarktblog” wird bald nicht mehr abrufbar sein. Als Grund für die Einstellung der beiden durchaus erfolgreichen Blogs nennt “FAZ.net” Sparzwänge.
  • Richard Zinken, Verlagsleiter von “Spektrum – Die Woche”, und sein Team haben das wöchentliche Online-Wissenschaftsmagazin inhaltlich und optisch relauncht. Zudem wurde das Heft an mobile Ausgabegeräte angepasst. “Spektrum – Die Woche” erscheint seit 2008 in der “Verlagsgruppe Holtzbrinck” mit ins Deutsche übersetzten Beiträgen der englischen Wissenschaftszeitschrift “Nature”. Das Jahresabo des Magazins kostet 39,95 Euro. Jeden Donnerstagabend erhalten die ca. 3.000 Abonnenten die Zeitschrift als PDF oder über einen entsprechenden Link.
  • Wolfgang Blau, Chefredakteur von “Zeit Online”, wechselt im April 2013 zum britischen “Guardian”. Die Online-Zeitung gewann unter Blau zahlreiche Preise und vervielfachte ihre Besucherzahl. Rainer Esser, Geschäftsführer der “Zeit Gruppe”, hat noch keinen Nachfolger für Blau bestimmt.
  • Jessica Weiß, bislang Executive Editor bei “Interview”, hat das Magazin verlassen und als Fashion- und Beauty-Bloggerin das Blogazine “Journelles” ins Leben gerufen. “Journelles” ging am 17. Oktober online und richtet sich an “tolle Frauen, die sich für Mode, aber auch die anverwandten Bereiche wie Beauty und Wohnen interessieren”.

Tageszeitungen

  • Das “Hamburger Abendblatt” startet auf seiner Website einen Online-Straßenratgeber: Zwei Monate lang haben 150 Redakteure und Reporter ca. 8.100 Straßen in Hamburg katalogisiert, fotografiert und nach verschiedenen Kriterien (Wohnqualität, Lärm, Grünflächen, Einkaufsmöglichkeiten) bewertet. Ab November ist der Straßenratgeber abrufbar.
  • Philipp Magnus Froben, Geschäftsführer der “Mediengruppe Oberfranken”, hat für das neu eingerichtete Nachrichtenportal “inFranken.de” unter der Marke “inFrankenPLUS” Paid Content eingeführt. In diesem Bereich sind die eigenrecherchierten und exklusiven Inhalte der fünf Zeitungstitel (“Fränkischer Tag”, “Bayerische Rundschau”, “Coburger Tageblatt”, “Saale-Zeitung”, “Die Kitzinger”) kostenpflichtig einsehbar. Die restlichen Inhalte aus den Tageszeitungen sind frei zugänglich.
  • Ama Lorenz kommt als Redaktionsleiterin zur Berliner Kommunikationsagentur “Redaktion und Alltag”, die auf journalistische Dienstleistungen spezialisiert ist. Lorenz ist für den Ausbau des Bereichs der journalistischen Dienstleistungen und die Betreuung der Website “fluter.de” verantwortlich. Die Agentur verfasst u.a. für die “bpb”, “Lettre international”, “Europäisches Parlament”, “Amnesty international” und das “Goethe-Institut” journalistische Beiträge.
  • Rolf Westermann, stellvertretender “dapd”-Chefredakteur, versicherte den Mitarbeitern, Kunden und der Presse im Namen der gesamten “dapd”-Nachrichtenredaktion die unveränderte Weiterführung des Tagesgeschäfts trotz Insolvenzantrag. “Wir halten die Produktion in allen Bereichen auf unserem gewohnten Niveau aufrecht”, so Westermann. Die Arbeit der Nachrichtenagentur würde nicht durch das Insolvenzantragsverfahren der acht “dapd”-Nachrichtenagenturgruppen beeinflusst und auch die Mitarbeiter seien weiter hoch motiviert.

Zeitschriften

  • Jean-Julien Beer, stellvertretender Chefredakteur des Sportmagazins “kicker”, wird ab sofort Chefredakteur. Beer soll die Markenführung und den operativen Bereich der aktuellen Ausgaben und der Fußball-Sonderhefte weiterentwickeln. Klaus Smentek, ebenfalls Chefredakteur, verantwortet den Ausbau der “kicker”-Editionen, das Kooperationsgeschäft mit Vermarktungspartnern und die Weiterentwicklung der weiteren Sportarten inklusive der Motorredaktion.
  • Stephan Hammers, bisher stellvertretender Redaktionsleiter, ist ab sofort Gesamtchefredakteur beim Bochumer “Unicum Verlag”. Die Stelle wird erstmalig besetzt und soll das crossmediale Medienangebot der “Unicum Gruppe” besser integrieren und auf kommende Anforderungen vorbereiten. Hammer verantwortet das Content Management der Online-Angebote und die kostenlosen Hefte “Unicum”, “Unicum Abi” und “Unicum Beruf”.
  • Am 17. Oktober erschien erstmalig das “Panini”-Magazin “Transformers: Prime”. Es richtet sich an alle technikbegeisterten Jungs zwischen 6 und 14 Jahren. Der Erstausgabe liegt eine vom Lizenzgeber “Hasbro” entwickelte Spielzeugfigur bei. Das Magazin startet mit einer Auflage von 80.000 Exemplaren und ist zweimonatlich für 3,20 Euro am Kiosk erhältlich.
  • Das deutschsprachige Männermagazin “Maxim” wird mit der aktuellen Ausgabe eingestellt. Der Lichtensteiner Verlag “New Level Establishment” (“Praline”) sieht im Magazin keine wirtschaftliche Perspektive mehr. Die Redaktion des Hefts bleibt erhalten und übernimmt innerhalb des Verlags neue Aufgaben. “Maxim” erschien zuletzt mit einer Auflage von 65.000 Exemplaren.
  • Nicole Schostak, Anzeigenleiterin des Wohn- und Fashion-Magazins “Couch”, konzentriert sich künftig auf die anderen Living-Titel sowie alle Food-Marken bei “G+J Media Sales”. Ihre Nachfolgerin wird ab sofort Astrid Bleeker, die auch Anzeigenleiterin beim Premium-Fashion-Weekly “Grazia” ist. Die “Couch”-Testausgabe wurde 100.000 Mal verkauft. Seit Mai 2012 erscheint das Magazin monatlich und im nächsten Jahr bewirbt “G+J” das Heft mit Print- und Online-Anzeigen.
  • Jan Spielhagen, Chefredakteur des Food-Magazins “Beef!”, befördert mit sofortiger Wirkung Birte Lindlahr, bisher Redaktionsleiterin, zur stellvertretenden Chefredakteurin des “Gruner+Jahr”-Magazins. Das Heft erscheint viermal, ab 2013 sechsmal jährlich.
  • Ab dem 17. Oktober 2012 ist “360° Australien”, das neue Magazin für Australien-Fans, bundesweit im Handel erhältlich. Das neue Heft erscheint alle drei Monate und beinhaltet Reportagen, Infos, Insider-Tipps und Erfahrungsberichte. Es richtet sich an Auswanderer, Urlauber, Neulinge und Kenner der australischen Wirtschaft, Kultur und Geschichte. Das 80-Seiten-Heft kostet 6,50 Euro.

Fachzeitschriften

  • Kurt Skupin, ein Geschäftsführer der “WEKA-Verlag GmbH”, gibt den Kauf der “Info-Techno Baudatenbank GmbH” bekannt. Die “WEKA-Firmengruppe” agiert mit 20 Medienunternehmen in fünf europäischen Ländern und verlegt zahlreiche renommierte Fachpublikationen im Segment Bau und Gebäude (“baumagazin”, “Punktum – Das Magazin für Licht- und Installationstechnik”, “TGA – Technische Gebäudeausrüstung”). Der Kauf von “Info-Techno” ist die nächste Ausbaustufe in der Internetpräsenz von “WEKA”.
  • Die Nachrichtenagentur “dpa” hat ihren EU-Informationsdienst “dpa Insight EU” weiter ausgebaut und stellt die Inhalte ab sofort auch in Englisch zur Verfügung. Die “Deutsche Presse-Agentur GmbH” (“dpa”) richtet sich vor allem an Entscheider in Wirtschaft, Verbänden und Politik. “dpa Insight EU” bietet EU-Hintergrundmaterialien, Folgeanalysen, Politikdossiers, Experteninterviews und Entscheiderporträts.
  • Axel Telzerow >, Chefredakteur der “Computer Bild”, hat mit einer umfangreichen Neukonzeption des Magazins auf den Auflagenschwund der vergangenen Jahre reagiert. Mit der Ausgabe vom 20. Oktober 2012 sollen Nachrichten stärker nach ihrer Bedeutung für die Leser eingeordnet und durch konkrete Handlungsvorschläge ergänzt werden. Die Gliederung in die neuen Ressorts News, Ratgeber, Tests und Wissen sollen für eine leichtere Orientierung sorgen. Mit neuen Kolumnen sollen mehr Emotionen und Meinungen ins Heft gebracht werden.
  • Max Haerder, Journalist bei der “Wirtschaftswoche”, ist der Zweitplatzierte beim Medienpreis Logistik der “Bundesvereinigung Logistik e.V.” (“BVL”). Die Auszeichnung gewann er mit dem Artikel “Die Grenzen der Asphalt-Manie”. Erstplatzierte wurde Tobias Rösmann, Redakteur bei der “FAZ”. Der Preis wird Journalisten verliehen, denen es gelingt, “logistische Aspekte in aktuellen Zusammenhängen lebendig und auch für Nichtfachleute verständlich darzustellen”.

Broadcast

  • Der “Discovery Channel” wird künftig sowohl hochauflösend (HD) als auch in Standard-Auflösung ausgestrahlt. Als “Discovery Channel HD” ersetzt er damit ab dem 30. November 2012 die bestehenden Sender “Discovery Channel” und “Discovery HD”. Der Sender ist in Deutschland über die Plattform “Sky Deutschland” anzusehen und zeigt vor allem hochwertige Dokumentationen.
  • Die drei unabhängigen TV-Produzenten “Fernsehbüro” (Berlin), “Taglicht Media” (Köln) und “Eco Media” (Hamburg) haben sich auf die von der Niedersächsischen Landesmedienanstalt ausgeschriebene Drittsendelizenz für “RTL” beworben. Sie gilt ab dem 1. Juli 2013 für fünf Jahre. Insgesamt bewerben sich knapp 20 Produzenten um die Lizenz. Weitere Interessenten sind Stefan Aust, “Focus TV” von “Burda” und andere namhafte TV-Produzenten.
  • “Antenne Zweibrücken” heißt der neue Radiosender der “Radio Group”. Er startet am 27. Oktober 2012 auf der UKW-Frequenz 91,6 MHz. “Radio Potsdam 89,2”, ein weiterer Sender der “Radio Group”, befindet sich in der fortgeschrittenen Planung. Einen genauen Starttermin gibt es allerdings noch nicht.
  • Hans-Detlef Schulz, CEO der Online-TV-Community “Zapitano”, startet mit der Hamburger Werbe-Agentur “JWT Germany” eine Werbekampagne für die Community. “Zapitano” bietet u.a. personalisierte TV-Tipps, eine Kommunikations-Plattform für TV-Zuschauer, Informationen rund um das aktuelle Fernsehprogramm an.