Internet Medien

  • Thomas Duhr wurde zum neuen stellvertretenden Vorsitzenden im “Online-Vermarkterkreis (OVK)” im “Bundesverband Digitale Wirtschaft (BVDW)” gewählt. Duhr, Mitglied der Vertriebsleitung der “United Internet Media AG” und als Vorstandsvorsitzender der “Agof” zuständig für Online in der “ag.ma”, folgt auf Frank Bachér.
  • Rechtsanwalt Joachim Jobi übernimmt am 15. Juli als “Leiter Medien- und Netzpolitik” die Vertretung des “Bundesverband Digitale Wirtschaft e.V.” (“BVDW”) in Berlin.
  • Walter Quadt, Gesellschafter des “OnlineKiosk”, übergibt die Geschäftsführung an Mathias Cosmovici, mit dem er 2010 den ersten verlagsunabhängigen OnlineKiosk gegründet hatte. Quadt will sich auf neue Projekte im Digital Publishing konzentrieren.
  • Die neue iPad-App des Kölner “Express” enthält sowohl das E-Paper der Boulevardzeitung als auch eine optimierte Website. Express-Chefredakteur Rudolf Kreitz: “Mit der Express-App führen wir auf dem iPad zusammen, was zusammengehört: Die umfangreiche Berichterstattung der Zeitung und die schnellen News unserer Website.”
  • Beim Online-Vermarkter “Ströer Interactive” soll Hanna Konopatzki die Geschäftsführung beim Ausbau des Vermarktungsportfolios unterstützen. Konopatzki kommt vom “Glam Media”, wo sie die Sparte “Publisher Business Development” leitete. Ströer bietet derzeit 27 Themen-Channels an, künftig sollen die Bereiche Lifestyle, FMCG und Pharma gestärkt werden. Mit 22,79 Mio. Unique Usern ist “Ströer Interactive” einer der führenden unabhängigen Online-Vermarkter in Deutschland. 

Tageszeitungen

  • Zum 1. Juli übernimmt Rolf Westermann die Leitung des News Desk von “dapd” und wird außerdem stellvertretender Chefredakteur der Berliner Nachrichtenagentur. Bislang leitete Westermann das Landesbüro Ost der “Deutschen Presse Agentur (dpa)”.
  • Stefan von Holtzbrinck organisiert die “Holtzbrinck-Gruppe” neu und wird das Geschäft in drei Sparten bündeln:  Bücher, Wissenschafts- und Bildungsmedien sowie “Holtzbrinck Medien”. “Holtzbrinck Medien” beinhaltet neben der Beteiligung an der Wochenzeitung “Die Zeit” u.a. auch die Produktionsfirma “AVE TV”, den “Spotlight Verlag” und das Marktforschungsunternehmen “Prognos”.
  • Thomas Ziegler wird zum 1. August Mitglied der Geschäftsführung der “WAZ-Mediengruppe” und für die Finanzen verantwortlich sein. Zur Zeit leitet Ziegler noch “Metro Properties”, die Immobilientochter der “Metro”.
  • “DuMont Schauberg”-Vorstand Franz Sommerfeld hatte Anfang der Woche gegenüber der “Financial Times Deutschland (FTD)” einen Verkauf der “Frankfurter Rundschau (FR)” thematisiert: “Wenn wir einen hochinteressierten Käufer finden, der uns viel Geld dafür zahlen würde, würden wir das natürlich prüfen”, so Sommerfeld. Einem Verkauf der “FR” widersprach jedoch “SPD”-Schatzmeisterin Barbara Hendricks vehement. Die “SPD” ist Anteilseigner an dem “FR”-Verlag “Druck- und Verlagshaus Frankfurt a.M. GmbH”, deren Mehrheit der Kölner DuMont-Verlag hält.

 

Zeitschriften

  • 200.000 Stück Exemplare des neuen Magazins “Myway” brachte der Bauer Verlag in dieser Woche auf den Markt. Das Hochglanz-Frauenmagazin bildet durchgängig Frauen um die 60 ab, auch weiße Haare und Falten sind kein Tabu. Bauer will mit Myway”, das bei Erfolg ab September regelmäßig erscheinen soll, Frauen zwischen 40 und 60 Jahren erreichen. Als „Forever 40″ bezeichnet Chefredakteurin Angela Oelckers diese Zielgruppe.
  • Mit Chefredakteurin Sanya Saydo bringt der “Egmont Ehapa Verlag” im August ein neues Magazin auf den Markt. “Die Oktonauten” richtet sich alle zwei Monate an Vorschulkinder  zwischen vier und sieben Jahren. “Super RTL” strahlt die gleichnamige TV-Serie seit Ende letzten Jahres aus.
  • Das Fitness- und Lifestylemagazin “LOOX” verliert seinen Chefredakteur Sven Bergmann, der Ende August das Magazin aus familiären Gründen verlässt. Michael A. P. Divé, Verlagsleiter der “Loox Sports GmbH”, wird interimsweise die Redaktion leiten.
  • Das Opernmagazin “Max Joseph” ist der Gewinner der “20. LeadAwards” in der Kategorie “LeadMagazin des Jahres”. Die Jury unter Vorsitz des österreichischen Journalisten und Medienunternehmer Markus Peichl war beeindruckt, “wie ein eher elitäres und als verstaubt angesehenes Thema unglaublich frisch, zeitgemäß und für jedermann zugänglich umgesetzt wird”. Bei der von Thomas Gottschalk moderierten Preisverleihung in den Hamburger Deichtorhallen konnte sich die “Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung” den Titel als “Zeitung des Jahres” abholen.
  • Das Magazin “raum & zeit” aus dem “Ehlers Verlag” startet mit seiner Juli-Ausgabe ein eigenes Web-TV-Format. Die erste Folge von „raum & zeit Fenster“ liegt dem Magazin auf einer Gratis-DVD bei. Zu sehen ist das Format, das vom Kooperationspartner “nexworld.TV” produziert wird, unter www.raum-und-zeit.tv.
  • “Der Spiegel” wird mit der Ausgabe 26/12, die in der kommenden Woche an den Kiosken liegt, die 4-Euro-Marke knacken. Der Preis des Nachrichtenmagazins wird dann 4,20 Euro betragen. 

Fachzeitschriften

  • Bei den monatlichen Wirtschaftstiteln führt in der aktuellen “Leseranalyse Entscheidungsträger 2012 (LAE)” das “Manager Magazin” mit 223.000 Lesern vor “Capital” mit 219.000 Lesern. Bei den Wochentiteln liegt in der LAE der “Spiegel” vor “Focus” und “Stern”. Nach der LAE setzen die Entscheidungsträger vornehmlich auf Print und ergänzen mit digitalen Angeboten. Über 80 Prozent lesen mindestens einen der gedruckten Wirtschaftstitel.
  • Die “WEKA” Firmengruppe übernimmt alle Geschäftsanteile der “Hoppenstedt Publishing GmbH”, die zur schwedischen “Bisnode Gruppe” gehört. “Hoppenstedt Publishing” veröffentlicht B2B-Fachzeitschriften (“CAD-CAM Report”, Kunststoff Magazin” u.a), die sich mit einer jährlichen Gesamtauflage von rund 2 Millionen Exemplaren an Entscheider in den Branchen Maschinenbau, Logistik sowie der chemischen und pharmazeutischen Industrie und dem Gesundheitssektor richten.
  • Der “Axel Springer Auto Verlag” verstärkt die Bindung zwischen “Auto Bild” und “autohaus24.de”. Der “Springer Auto Verlag” übernahm Anteile des Sixt-Tochterunternehmen “Sixt e-ventures”, so dass jetzt beide Partner 50% der Anteile an der “autohaus24.de GmbH” halten. Hans Hamer, Geschäftsführer “Axel Springer Auto Verlag”: “Durch seine Vermittlung zwischen Autokäufern und Markenhändlern ergänzt die Plattform ideal das Angebot von ‘autobild.de’, das redaktionelle Inhalte und Service-Themen umfasst”.
  • “The Economist” möchte in Deutschland, wo derzeit rund 50.000 Exemplare verkauft werden, wachsen und hat eine Marketingkampagne gestartet. Die “Economist Group” meldete für das vergangene Jahr mit einem Gewinn von ca. 83 Millionen Euro und einer Wochenauflage von über 1,5 Millionen verkauften Exemplaren ein Rekordergebnis. 

Broadcast

  • Die “ProSiebenSat.1”-Gruppe hat den Vertrag mit der “UEFA” für die Übertragungsrechte an der Europa League verlängert. Die Fußballspiele werden jedoch nicht mehr bei “Sat.1” laufen, sondern ausschließlich bei “Kabel Eins” live übertragen.
  • Hannelore Kraft ist gegen die derzeitigen Beschränkungen von “ARD” und “ZDF” im Internet. Die derzeitige Regelung, dass Inhalte der öffentlich-rechtlichen Sendeanstalten nach sieben Tagen aus der “Mediathek” gelöscht werden müssen, stellte die NRW-Ministerpräsidentin beim “Medienforum NRW” in Frage.
  • “ProSiebenSat.1”-Vorstandschef Thomas Ebeling gab bekannt, das an einem neuen, frei empfangbaren Fernsehkanal gearbeitet wird: “Konkret diskutieren wir über einen Sender für ältere Zielgruppen, die vom Werbemarkt immer stärker umworben werden.” Mit dem neuen “Best-Ager-Kanal” will “ProSiebenSat.1” insbesondere “ARD” und “ZDF” Werbekunden streitig machen.
  • Ilka Lochner-Borst, Bürgermeisterin der Stadt Laage, wurde vom “NDR” Landesrundfunkrat Mecklenburg-Vorpommern zur neuen Vorsitzenden gewählt. Lochner-Brost folgt auf den langjährigen Vorsitzenden Dr. Georg Diederich, der aus dem Rat ausgeschieden ist. Die Vorsitzende wurde für die Dauer von fünf Jahren gewählt.
  • Bernhard Hock, zur Zeit Geschäftsführer von “Radio 7”, wird Anfang 2013 Kaufmännischer Direktor von “Schwäbisch Media”. “Radio 7” gehört der “Neuen Pressegesellschaft” (“Südwest Presse”), dem “Schwarzwälder Boten” und “Schwäbisch Media”. Dort wird Hock Nachfolger von Reinhold Meimberg, der Ende 2012 in den Ruhestand geht.
marius.cucuruz@cision.com'

About Cision

Dieser Autor hat noch keine Biografie hinzugefügt.
Meanwhile lets just say that we are proud Cision contributed a whopping 15 entries.