Internet Medien

  • Neben Christoph Bellmer fungiert Markus Härtenstein als neuer Geschäftsführer beim Video-on-Demand-Anbieter “Maxdome”. Bei der “ProSiebenSat.1”-Tochter verantwortet Härtenstein künftig das Produkt- und Programm-Management sowie die Personal-und Unternehmensentwicklung.
  • Günter Fischer hat seinen Posten im Auto-Ressort bei “sueddeutsche.de” verlassen, um künftig in der zentralen Online-Redaktion der “ADAC Motorwelt” zu arbeiten.
  • Heiko Herbig, bislang Leiter des Bereiches neue Geschäftsfelder und Entwicklung bei der “Spiegelnet GmbH” und zuvor u.a. zuständig für Forschung & Entwicklungen beim “Think Tank Media Innovation Lab” bei “Hubert Burda Media”, wechselt als Partnership-Manager für Nordeuropa zu “Facebook”.
  • Jan Hauser, Wirtschaftsredakteur und Medienexperte bei der “Frankfurter Allgemeinen” (FAZ), meldet sich ab sofort unter “faz.net” in dem Blog “Medienwirtschaft” zu Wort. Er befasst sich mit Medienthemen und schreibt Hintergrundberichte, bringt Nachrichten über Unternehmen, Personalien, Strategien und Marktentwicklungen.
  • Mit Ursula Grillparzer und Wladimir Schlegel verstärkt das auf Online-Werbekampagnen spezialisierte Unternehmen “Digital Response” sein Vertriebsteam um zwei neue Sales Manager. Grillparzer arbeitete zuvor als Senior SEA Manager für “iProspect”, Schlegel war als Junior Sales Manager bei “Retarget Media” vornehmlich für die Neukundengewinnung tätig.

Tageszeitungen

  • Zum 31. Mai scheidet Joachim Liebler als Sprecher der Geschäftsführung bei der “Tagesspiegel-Gruppe” auf eigenen Wunsch aus, um, so der Konzern, “eine weitere akademische Ausbildung in den Vereinigten Staaten abzuschießen”. Seine Aufgaben übernimmt kommissarisch Oliver Finsterwalder.
  • Mit Till Coenen hat die “Bild München” ab dem 15. Juni einen neuen Anzeigenleiter. Coenen kommt vom “Münchener Zeitungs-Verlag” (u.a. “Münchner Merkur) und leitete dort den Anzeigenverkauf München. Er ersetzt Alexandra Ingrisch, die das Unternehmen auf eigenen Wunsch verlässt, um sich neuen Herausforderungen zu stellen.
  • Marion Meyer wird Anfang Juni ihren Posten als Leiterin der Abteilung Neue Produkte bei der “Süddeutschen Zeitung” (SZ) auf eigenen Wunsch verlassen, um sich neuen beruflichen Herausforderungen zu stellen. Ihre Aufgaben übernimmtSteven Buxton.
  • Ab sofort verstärken Daniel Müller als freier Autor sowie Yassin Musharbash undMartin Kotynek als Redakteure das Investigativ-Ressort der “Zeit”. Müller, Inhaber des “Wächterpreises” und des “Helmut-Stegmann-Preises”, schreibt u.a. für die “taz” und die “Welt-Gruppe/Berliner Morgenpost”. Musharbash bearbeitete als “Spiegel Online”-Redakteur die Schwerpunktthemen Terrorismus und Entwicklungen in der arabischen Welt. Kotynek kommt von der “Süddeutschen Zeitung” und schrieb dort für das ‘Thema des Tages’.
  • Laut Medienberichten plant die “Süddeutsche Zeitung” (SZ) den Ausbau der Samstagsausgabe zu einer Sonntagszeitung im Magazin-Stil. Die Verantwortung für das Projekt liegt bei der Redaktion des “SZ Magazin”, die künftig auch für die Wochenend-Beilage zuständig ist. Chefredakteure sind Timm Klotzek und Michael Ebert, der spätestens zu Jahresbeginn von “Neon” zum “SZ Magazin” wechselt.

Zeitschriften

  • Wolfram Weimer, ehemaliger Chefredakteur des “Focus”, von “Die Welt” und des “Cicero”, schreibt ab dem 27. April die Kolumne ‘Weimer autonom’ in der monatlichen Mitglieder-Zeitschrift des Automobil-Clubs “ADAC”, der “ADAC Motorwelt”. Auch für das “Handelsblatt” ist Weimer als Kolumnist tätig, dort erscheint regelmäßig ‘Weimers Woche’.
  • Die für ihre als Gimmicks bezeichneten Zugaben bekannte Zeitschrift “Yps” wird unter der redaktionellen Verantwortung von Ex-“FHM”-Chefredakteur Christian Kallenberg wieder an die Kioske gebracht. Bereits in der Zeit von 1975 bis 2000 existierte die Zeitschrift für Kinder und ein Wiederbelebungsversuch durch “Egmont Ehapa” scheiterte 2005/2006 nach nur vier Ausgaben. Nun schickt “Egmont Ehapa” eine neue Testausgabe auf den Markt, die sich an die Leser von damals wendet. Die Themen wurden so aufbereitet, dass bei der anvisierten Leserschaft der 30- bis 45-Jährigen Kindheitserinnerungen geweckt werden sollen. Die Testausgabe erscheint am 11. Oktober, wird in einer Auflage von 120.000 Exemplaren gedruckt und kostet mit Gimmick pro Heft 5,90 Euro.
  • Ab dem 1. Mai leitet Kay Rentsch den Bereich Abo-Marketing der “Bauer Vertriebs KG”. Rentsch kommt von der “United Internet”-Tochter “1&1” und ersetzt LarsBleeker, der das Unternehmen verlassen hat.
  • “Alley Cat”-Gründerin und frühere Chefredakteurin Ina Küper-Reinermann verlässt “Hubert Burda Media” und wechselt im Juni zu “Condé Nast”. In ihrem neuen Job wird sie, die u.a. für das Lifestyle-Ressort der “Bunte”, für die “Freundin” arbeitete und als verantwortliche Redakteurin die Line-Extension “Freundin Wedding” entwickelte, das Beauty-Ressort von “myself” verstärken.
  • Peter Levetzow, zuvor Anzeigenchef bei “Condé Nast”, Geschäftsführer bei der “Bunte” sowie freier Berater bei der Markteinführung der Zeitschrift “Closer”, wird Geschäftsführer der “Bauer Lifestyle GmbH”. In seinen Verantwortungsbereich fallen die Titel “Closer”, “InTouch” und “Life & Style”. Er tritt an die Stelle von Carsten Schüerhoff, der die Leitung des Unternehmensbereiches ‘Digital Brand Solutions & Innovations’ übernimmt.
  • Seit Anfang des Jahres fungiert Alex Gernandt als kommissarischer Chefredakteur der “Bauer Media Group”-Jugendzeitschrift “Bravo”. Nun ersetzt er als offizieller Chefredakteur Philip Jessen. Gernandt arbeitet bereits seit 1988 für die Zeitschrift, zunächst als Redakteur, dann als Chefreporter und später als stellvertretender Chefredakteur.
  • Die “Egmont Verlagsgesellschaften” bringen in Zusammenarbeit mit der “Bild am Sonntag” (BamS) im September das Buchprojekt “Die original Disney-Filmcomics” in den Handel. Die Comic-Buchreihe umfasst die “Disney”-Klassiker “König der Löwen”, “Arielle die Meerjungfrau”, “Bambi”, “Susi und Strolch”, “Cinderella”, “101 Dalmatiner”, “Schneewittchen und die sieben Zwerge”, “Das Dschungelbuch”, “Aladdin” sowie “Die Schöne und das Biest”. Die Bücher können einzeln für 7,99 Euro oder in der Sammel-Box für 49,99 Euro erworben werden. Geschäftsführer der “Egmont Verlagsgesellschaften” Klaus-Thorsten Firnig: “Die original Disney-Filmcomic Edition stellt ein echtes Highlight in unserem Herbstprogramm dar. Wir freuen uns über die Deutschlandpremiere der Titel, die exklusiv und nur für kurze Zeit erhältlich sein werden”.

Fachzeitschriften

  • “Gruner + Jahr” plant einen weiteren “Geo”-Ableger. Die monothematische Sonderheft-Reihe mit dem Titel “Geo Thema” soll vierteljährlich erscheinen und sich mit neuen Inhalten und bereits in “Geo” erschienenen Reportagen befassen, die das Kernthema ‘der Mensch und sein Umfeld’ beleuchten. Für das laufende Jahr sind drei Ausgaben geplant, am 18. Mai soll die erste erscheinen. Der Leser zahlt für sein Exemplar 10 Euro.
  • Am 29. Mai feiert das internationale Reise-Magazin “Food and Travel” aus dem Verlag “Life! Magazine GmbH” mit der Jubiläumsausgabe 04/12 seinen zweiten Geburtstag. Das Team um Chefredakteurin Anne Coppenrath konnte den Titel im Laufe des letzten Jahres in Deutschland, Österreich und der Schweiz etablieren. Mit dieser Ausgabe wechselt der Verlag den Vertrieb von “stella distribution” zum “axel springer vertriebsservice”. Das 132-Seiten-Heft erscheint sechs Mal im Jahr, die Auflage beträgt 70.000 Exemplare. Neben der Gründungsausgabe in England erscheint “Food and Travel” seit 2012 in Deutschland, Österreich und der Schweiz sowie in Serbien und seit 2011 in Mexiko. Weitere Lizenzausgaben sind laut Verlagsangaben geplant.
  • Über 450 Adressen inklusive Kartenmaterial listet das Taschenbuch “Landgasthäuser”, das der am 18. Mai erscheinenden Ausgabe des monatlichen Gourmet-Magazins “Der Feinschmecker” beiliegt. Chefredakteurin der für 9,95 Euro angebotener Zeitschrift aus dem “Jahreszeiten Verlag” ist Madeleine Jakits.
  • Unter “KulturSpiegel”-Chefredakteurin Marianne Wellershoff erscheint das monothematisches Sonderheft “Der Spiegel Kultur London!”. Anlässlich der Olympischen Spiele befasst sich das Magazin auf 148 Seiten mit der Kulturszene der Metropole London. Die Druckauflage liegt bei 170.000 Exemplaren, das Einzelheft kostet 4,90 Euro. Sollte der Test des Kultur-Ablegers des Nachrichten-Magazins “Der Spiegel” erfolgreich verlaufen, könnte er in Serie gehen und sich an die Reihen “Der Spiegel Wissen” und “Der Spiegel Geschichte” angliedern. 

Broadcast

  • Für ein Jahr übernimmt Irmgard Jarosch die Leitung der Pressestelle beim Teleshopping-Sender “QVC Deutschland” von Agi Orlewicz, die in die Elternzeit geht. Jarosch arbeitete zuvor als freiberufliche Kommunikationsberaterin und leitete davor die Unternehmenskommunikation der “ProSiebenSat.1 Media AG”. Auch für “QVC Deutschland” war sie bereits als externe Beraterin tätig.
  • Ab 2013 wird der Intendant vom “Norddeutschen Rundfunk”, Lutz Marmor, den “ARD”-Vorsitz übernehmen. Dies haben die “ARD”-Intendanten auf der Hauptversammlung beschlossen. Der Vorsitzende wird jedes Jahr neu bestimmt, in der Regel wird aber die Geschäftsführung für ein weiteres Jahr im Amt bestätigt. Zur Zeit hat Monika Piel, Intendantin beim “Westdeutschen Rundfunk”, den Posten inne.
  • Das “ZDF”-Format “Lanz kocht” mit Markus Lanz wird Ende des Jahres abgesetzt. Der Vertrag des zukünftigen “Wetten, dass..?”-Moderators mit dem Produzenten “Spiegel TV” wurde nicht verlängert. Ursprünglich hatte Lanz nur bis zum Sommer durch die Sendung führen wollen, um sich dann auf seine neue Aufgabe, die er ab Oktober wahrnehmen wird, vorbereiten zu können. Dem Sender bleibt dadurch eine Notlösung mit Ersatz-Moderator erspart. Der frei gewordene Sendeplatz wir voraussichtlich durch die “ZDFneo”-Entertainer Joko Winterscheidt und Klaas Heufer-Umlauf besetzt werden. Ein passendes Format muss noch erarbeitet werden.
  • Chief Digital Officer bei der “ProSiebenSat.1 Gruppe” im Vorstandsbereich Digital & Adjacent wird Arnd Benninghoff. Diese Position wurde neu geschaffen. Zu dem neuen Aufgabenbereich gehören die Weiterentwicklung des Digitalgeschäftes, strategische Wachstumsthemen und Business Development im Online-Geschäft. Zuletzt war Benninghoff Vorsitzender der Geschäftsführung bei “ProSiebenSat.1 Digital”. Seine Nachfolge tritt Markan Karajica an.
  • Als strategische Investition sieht “Sky Deutschland”-Chef Brian Sullivan die Summe, die sein Sender für die TV-Übertragungsrechte der “Fußball Bundesliga” für die Jahre 2013 bis 2017 bezahlt hat. Laut Medienberichten plant der Bezahl-Fernsehsender, Teile der Rechte aus den Bereichen IPTV, Mobilfunk und Internet der “Telekom”, “Vodafone” und dem “Axel Springer Verlag” zur Verwertung anzubieten.
  • Die Unternehmensgruppe “Antenne Bayern” hat mit Doris Grau eine neue Kaufmännische Leiterin. In ihrer neuen Position verantwortet die ehemalige stellvertretende Kaufmännische Leiterin das interne und externe Rechnungswesen sowie das Personal- und Vertragswesen. Manuela Loritz kümmert sich als neue stellvertretende Kaufmännische Leiterin vornehmlich um die Bereiche Controlling und Steuern. Die vormalige Hauptbuchhalterin bei “Home Shopping Europe” arbeitete bereits zwischen 1997 und 2011 als Finanzbuchhalterin und Controllerin für “Antenne Bayern”.
marius.cucuruz@cision.com'

About Cision

Dieser Autor hat noch keine Biografie hinzugefügt.
Meanwhile lets just say that we are proud Cision contributed a whopping 15 entries.