Zum 1. Dezember plant die Rheinische Post einen Wechsel in eine crossmediale Redaktions-Organisation. Hierfür werden die Print- und Online-Desks des RP-Newsroom zusammengelegt, sowie auch der Mantelressorts Sport und NRW/Report. „Journalismus funktioniert medienneutral. Deshalb haben wir die Grenzen zwischen Online und Print aufgehoben“, erklärt Michael Bröcker (Foto: Rheinische Post Verlagsgesellschaft mbH), Chefredakteur der Rheinischen Post. „Kernstück des RP-Journalismus ist immer noch die Zeitung. Wir denken digital too, nicht digital first“. Geleitet wird das neue crossmediale Newsdesk von RP-Vize-Chefredakteur Stefan Weigel. Auch plant die Rheinische Post ein Bezahlmodell für das Angebot von RP Online im ersten Halbjahr 2015, welches sich aus einer Kombination aus Freemium- und Metered-Modell ergeben soll. Wann genau dieses implementiert werden soll, ist noch nicht bekannt.

________________________________________

Kein Media Update mehr verpassen!

Abonnieren Sie unsere Media Updates

Bleiben Sie stets informiert über neue Medien und Publikationen sowie hochrangige Personalveränderungen in der Medienbranche. Unser Newsletter bietet Ihnen jede Woche alle aktuellen Media Updates im Überblick. Jetzt anmelden:
Newsletter Abonnieren-Button

Tags:

About Cision Media Research

Cisions Media Research-Team aktualisiert die Mediendatenbank unserer PR-Software über 20.000 Mal jeden Tag. Folgen Sie dem Team auf Twitter (@Mediendaten) oder abonnieren Sie unseren wöchentlichen Newsletter mit News aus der Medienindustrie, White Papers, Webinaren und Personalveränderungen.