Diese Veranstaltung fand statt am Mittwoch, den 14. Oktober 2015.

Können Sie uns einen Überblick zur Redaktionsstruktur geben?

• es gibt insgesamt 11 Redakteure

• wir sind ein relativ junges Team

• im Jahr 2000 hatten wir einen klassischen Start als Printredaktion; seit rund 3,5 Jahren gibt es auch die Online-Ausgabe als News-Portal unter dem Markennamen FINANCE-Magazin

• Redakteure schreiben sowohl für die Print- als auch die Online-Ausgabe; einige schreiben auch für das Magazin Der Treasurer

• es gibt fachlich spezialisierte Ansprechpartner (zB: Banken, M&A, Bilanzierung, Controlling)

Überblick zur Leserschaft

• hauptsächlich Männer (91%)

• sehr hohes Bildungsniveau

• Hauptzielgruppe: Corporates, Finanzabteilung von Unternehmen ? Entscheidungsgebiete der Leserschaft sind unsere Themen: Finanzierung (56%), Unternehmensführung/Strategie (38%), Treasury (36%), M&A (34%), Controlling (32%)

Gibt es eine redaktionelle Philosophie?

• wir sind der Fachverlag der F.A.Z.-Gruppe und sehen uns dieser Tradition verpflichtet

• eine kritische Herangehensweise und ein fairer Umgang sind sehr wichtig

• keine Sensationen bzw. künstliche Skandalisierung

im Juni 2014 gab es einen Relaunch des Magazins:

• die Leserführung wurde verbessert

• es gibt seitdem eine neue Ressortaufteilung

  1. Unternehmen & Märkte
  2. Persönlich & Personal
  3. Strategie & Effizienz

• Fokus: auf die Inhalte und spannende Themen konzentrieren

Wen sehen Sie als Ihre/n Hauptwettbewerber?

• wir sind ein CFO- Magazin und es gibt kein direkt vergleichbares Magazin in der DACH-Region

• hinsichtlich der Themen konkurrieren wir aber mit allen relevanten Wirtschaftsmedien

• wir grenzen uns durch den speziellen CFO-Fokus von anderen ab

• im Online-Bereich ist die Abgrenzung schwieriger; Konkurrenz sind u.a. die Online-Ausgaben vom Handelsblatt, FAZ, der Süddeutschen Zeitung und des Manager Magazins

• Online: FINANCE-Online grenzt sich von den oben erwähnten Wettbewerbern ab durch analytischere Artikel mit Hintergrundinformationen sowie die strikte Betrachtung der Nachrichten und Trends aus der perspektive der Finanzchefs und Kapitalmarktprofis. Diesen Blickwinkel hat in dieser Konsequenz kein anderes Web-Portal in Deutschland

Wie stark ist momentan die Abwanderung Ihrer Leserschaft von der Print-Ausgabe hin zu Ihrem Internet-Auftritt?

• die Publikation ist sehr stabil, seit 2000 etabliert (E-Paper-Verkäufe deutlich wachsend)

• oft gibt es News auf der Webseite und weiterführende Analysestücke in der folgenden Ausgabe des FINANCE-Magazins

• es gibt mehr als 40 000 Leser im Bereich Print (gelesene Auflage)

• im Online-Bereich: über 100 000 Unique User pro Monat, zweistellig wachsend

Welche Rolle spielt Social Media bei der Recherche und wie nutzen Sie Social Media in Ihrer Arbeit?

• seit einem halben Jahr sind wir auf den sozialen Medien intensiv präsent (Linkedin, Twitter, Facebook, Xing inkl. Eigener FINANCE-Newsseite bei Xing)

• viele Redakteure beziehen Informationen über Twitter

• Social Media bietet generell gute Chancen, um Leser zu erreichen

• Die Nutzung unseres Online-Portals wächst mobil noch dynamischer als im Desktop-Bereich

• wir sind ein Fachverlag und schaffen es, Leser auch weiterhin direkt zu erreichen. Social Media ist lediglich eine Ergänzung unserer Distributionskanäle

• Social Media Traffic: derzeit eine einstellige Prozentzahl des Gesamttraffics

Zusammenarbeit mit Pressesprechern

• es ist wichtig, dass ein kritischer, fairer und professioneller Dialog vorhanden ist

• wir sind ein reines B2B-Medium und schreiben nicht über privates Asset Management

• Fachmagazinlandschaft: wir haben den Anspruch, professionell zu sein (bei kritischen Themen Rückgriff auf die F.A.Z.-Rechtsabteilung)

• PRs sollten sich vorher über die inhaltliche Ausrichtung von FINANCE informieren und die Redaktion zielgenau ansprechen, gerne auch die jeweiligen Fachredakteure direkt

Welche Themen und Unternehmen sind zur Zeit relevant?

• der Online-Bereich ist sehr schnelllebig, und wir versuchen näher an ausgewählten Fällen zu sein als andere, insb. Unternehmen aus dem mid-market (Wachstumstories, Restrukturierungen). Wir berichten aber auch über Großunternehmen und Konzerne, wenn wir den richtigen Dreh finden und unseren Lesern einen Mehrwert gegenüber dem Angebot der anderen Magazin und Finanzportalen bieten können.

• Anspruch: es gibt Themenseiten – dort findet man zahlreiche Hintergrundinfos und Artikelstrecken. Dadurch kann der Leser tiefer in diese Themen und Cases vordringen als bei anderen Publikationen

FINANCE-TV

• Web-TV für Kapitalmarktprofis

• immer aus der Sicht von CFOs und Kapitalmarktinvestoren

• Themen werden auch in der Redaktion aufgegriffen

• 2 Seiten lange Studien: das Format ist nicht für die Print- oder Onlineausgabe, eventuell aber für FINANCE-TV geeignet

• Entwicklung von FINANCE-TV: nicht so dynamisch wie online, aber dennoch wachsend bei derzeit> 25.000 Videozugriffen pro Monat.

• unsere Sendungen laufen exklusiv bei FINANCE-Online. Wir sind nicht bei Kapitalmarktportalen vertreten; in manchen Fällen laufen wir auf FAZ.net

Der Treasurer

• Der Treasurer wurde 2007 gegründet

• es gibt eine sehr klare und homogene Zielgruppe: alle Personen, die Finanzströme in den großen und mittelständischen Unternehmen leiten

• starkes Alleinstellungsmerkmal und starkes Wachstum in den vergangenen Jahren auf heute fast 10.000 Abonnenten

Wie arbeitet die Redaktion?

• jeder Redakteur arbeitet parallel an Print- und Online-Geschichten

• wir arbeiten an vielen Fällen parallel – immer mit einem roten Faden, der sich nicht immer planen lässt

• Redakteure verfolgen viele Stränge gleichzeitig und sind gezwungen am aktuellen Newsflow zu bleiben

• Herausforderung: Parallelität der Themen

• wie veranstalten viele Events (z.B. Restrukurierungskonferenz; Structured FINANCE, die größte CFO-Messe in der DACH-Region). Dadurch kommen wir auch noch einmal in den direkten Austausch mit der Zielgruppe

• ein fairer und offener Austausch in allen Bereichen (Print, Online, TV) ist die Grundlage

Sprecher waren

dentz_markus_final-55edbb3e1e8a1

Markus Dentz, Chefredakteur FINANCE

hedtstueck_026-55edbb5565d37

Michael Hedstück, Chefredakteur FINANCE-Online