Diese Veranstaltung fand statt am Donnerstag 12 November 2015.

Wann wurde das Magazin International Bankers Forum gegründet?

• das Magazin erscheint seit Anfang 2013 und gehört zur dfv Mediengruppe

• Absicht war und ist es, den Finanzplatz mit all seinen Akteuren näher zu beleuchten

Überblick zur Leserschaft

• Professionals, die in der Finanzwirtschaft arbeiten

• Entscheider in der Finanzindustrie

Redaktionsstruktur:

• wir sind ein kleines Team

• neben mir, dem Publisher und dem Art Director gibt es ein Team von freien Autoren und Fotografen

Gibt es eine redaktionelle Philosophie? Was sind die Kernprinzipien für die Arbeit?

• ein Kernelement sind große Interviews mit bekannten Köpfen, die den Titel ausmachen

• wir schreiben über Menschen, die den Finanzplatz prägen und symbolisieren (gut recherchierte Porträts)

• Fokus auf exklusive Hintergrundberichte

• es geht nicht um investigative Stories sondern um eine gute Auswahl an gut geschriebenen und sauber recherchierten Geschichten

• wir schauen uns auch Themen abseits der großen Nachrichten an, die für die Branche von Relevanz sind

• das Layout und die Qualität der Fotos sind sehr wichtig

Wen sehen Sie als Ihre/n Hauptwettbewerber? Was zeichnet das Magazin von anderen Magazinen aus?

• Bankmagazin

• Bilanz

• Manager Magazin

• das Magazin erscheint 4 Mal im Jahr

• wir berichten über Finanzgeschichten, die einen besonderen Fokus haben

Online und Social Media:

• Online-Bereich: wir sind noch ganz am Anfang – es ist wichtig aber wir müssen sehen wie es mit unserer Philosophie zusammenpasst

• Social Media spielt für die Recherche noch keine Rolle (eher für die persönliche Recherche)

• man sollte sich diesen Entwicklungen nicht verschließen aber wenn dann muss man es richtig machen

Können Sie uns einen typischen Tag in der Redaktion schildern?

• wir haben eine Kernproduktionszeit von 3 Wochen

• wir fangen gerade an das Heft für Ende Dezember vorzubereiten

• es gibt keinen typischen Redaktionsalltag

Zusammenarbeit mit Pressesprechern / Was sind die „Dos & Don’ts“ in der täglichen Pressearbeit?

• Vorbereitung ist sehr wichtig: PRs sollten sich mit dem Magazin beschäftigt haben

• Hintergrundinformationen und konkrete Aussagen sind wichtig

• alle Themen, die mit Banken, Börse und dem Finanzplatz zu tun haben können relevant sein

• es ist wichtig um die Ecke zu denken

• ich bin sowohl per Email als auch telefonisch erreichbar

• Treffen sind sehr nützlich, da sich dabei oft neue Ideen ergeben

Aktuelle Themen:

• EZB-Themen

• Zinsen: wie verändert sich das Geschäftsmodell?

• Digitalisierung bei Banken

Sprecherin war

Inken Schönauer, International Bankers Forum

Inken Schönauer, Chefredakteurin

Vereinbaren Sie jetzt eine Live-Demo
Communicate Like Never Before.
Request A Demo