Cision Gorkana (UK) führte in der letzten Woche ein interessantes Webeniar durch, zum Thema wie man eine Technologiemarke mit Hilfe von Earned Media aufbauen kann.

Kaizo-Direktor Steph MacLeod und Marc Chacksfield, TechRadars kommisarischer globaler Chefredakteur, erläuterten im Rahmen des Cision-Webinars diese Woche, wie eine Technologiemarke mit Earned Media aufgebaut werden kann.

Laut MacLeod zeichnen sich die erfolgreichsten Marken in sechs Kernbereichen aus – originelles Denken, unterhaltsame Ideen, Multiplattform-Content, Dateneinblicke, ambitionierte Persönlichkeiten und Mitarbeiterbindung.

“Am Ende des Tages zählt die Geschäftsentwicklung”, fügte sie hinzu. “Stellen Sie sicher, dass Sie diesen Halo-Effekt haben. Ohne das den es egal, was Sie machen.”

“Eine Marke baut immer auf ihrem Inhalt auf”, stimmte Chacksfield zu. “Genau das haben wir auch versucht, als wir nur ein Start-up waren.”

 

Kommunikatoren müssen Technologie greifbar machen

Im Laufe ihrer Karriere hat MacLeod technische PR-Kampagnen für Kunden wie Apple, Samsung und Facebook durchgeführt. Sie sagte, dass die erfolgreichsten Marken diejenigen sind, die eine Technologie für ihr Publikum real machen.

„Niemand interessiert sich für ‘massive Verarbeitungsleistung‘ oder Petabytes von Daten, die irgendwo in einem Lagerhaus stehen“, sagt sie. „Aber vielleicht interessiert es Sie, dass genau das Mercedes dabei hilft die Formel 1 zu gewinnen. Vielleicht interessiert es Sie auch, dass es dabei hilft zuvor unheilbare Krankheiten auf einmal heilbar zu machen.“

Ronan Cloud, Weber Shandwick Associate Director, der das Webinar verfolgte, stimmte zu: “Egal, wie überwältigend die Technologie ist, es ist die Auswirkung auf die Menschen, die wirklich zählt. Also, schrauben Sie die Wissenschaft zurück – und die Akronyme – und halten Sie es verständlich und greifbar.”

 

Wenn es um SEO geht – können Sie das System nicht betrügen

Chacksfield wies darauf hin, dass großartige Schlagzeilen und SEO-Best Practices das moderne Äquivalent sind, wenn er seine Magazine bei WHSmith an die Spitze der Pyramide stellt. Aber wenn Sie möchten, dass sich die Leute mit Ihren Inhalten beschäftigen, braucht es auch Substanz.

“Das Wichtigste ist, dass man das System nicht betrügen kann”, sagte er. “Sobald sich die Leute durchklicken und du nur noch Clickbait oder nichts Überzeugendes zu lesen hast, werden sie uninteressant.”

“Thought Leadership ist wahrscheinlich die am meisten überstrapazierte Phrase in B2B-Technologie-PR”, fügte MacLeod hinzu. “Um effektiv zu sein, muss es richtig aufschlussreich und visionär oder kontrovers und ballistisch sein. Und um ehrlich zu sein, ist die beste Art von Gedankenführung all dies zusammen.”

 

Exklusivität hat TechRadar zum Spielmacher gemacht

TechRadar zieht monatlich beeindruckende 30 Millionen Unique User an und hat sich als eine der führenden Websites Großbritanniens für exklusive Tech News, eingehende Reviews und die neuesten Tech-Gerüchte etabliert.

Chacksfield sagt, das PRs dies immer im Hinterkopf behalten sollten, wenn sie eine Story pitchen möchten – und einen Titel anbieten, zudem sonst niemand Zugang haben wird.

„Versuchen Sie es so zu gestalten, als wäre dieser Pitch nur für mich gedacht, oder versuchen Sie etwas zu finden, was mein Interesse noch ein bisschen mehr weckt,“ sagt er. „Das soll nicht heißen, dass es komplett exklusiv sein muss. Es kann auch nur eine exklusive Zeile sein oder ein Zitat von jemanden.“

Er fügte hinzu: „Es ist ziemlich einfach heute eine Copy und Paste Email zu erkennen. Und wenn es keine wirklich verlockende Pressemitteilung ist, werden wir ihr auch keine Aufmerksamkeit schenken und antworten.“

 

Pitchen Sie zuerst zu sich selbst, bevor Sie die Presse kontaktieren

Chacksfield sagte, dass das Geheimnis der Erstellung des perfekten Tech-PR-Pitches darin besteht, sich in die Lage des Journalisten zu versetzen und zu verstehen, wonach sie suchen.

“Fragen Sie sich das Folgende”, empfahl er. “Welchen Wert kann ich anbieten? Wäre das etwas, was einen TechRadar-Leser interessieren würde? Welchen Vorteil hat dieser Pitch bei TechRadar?”

Ronan Cloud stimmte zu: “Deine Freunde einzuladen – die bei der Arbeit ein hartes Publikum sein können – ist ein großartiger Lackmustest. Das Gleiche mit der eigenen Arbeit zu tun, ist eine wesentliche Etappe jedes Pitches. Wenn Sie sich nicht von Ihrer eigenen Geschichte überzeugen können, machen Sie etwas nicht richtig.“

 

Hören Sie sich das vollständige Webinar im Englischen Original an:

 

 

Dieser Text ist im Original hier erschienen und wurde von Solomon Radley verfasst.
Vereinbaren Sie jetzt eine Live-Demo
Communicate Like Never Before.
Request A Demo