Cision finalisiert die Übernahme von PR Newswire

Cision finalisiert die Übernahme von PR Newswire

Dies ist ein Gastbeitrag von Peter Granat, CEO Cision.

Wir freuen uns sehr, heute bekanntzugeben, dass Cision die Übernahme von PR Newswire finalisiert hat. Durch die Zusammenführung der beiden Firmen hat Cision die Voraussetzungen geschaffen, eines der besten Tools zur Content-Distribution sowie verbesserte Influencer Relations und Analysen anzubieten.

Im Verlauf der letzten sechs Monate haben wir in die Branche hineingehorcht und verschiedene Meinungen zu unserer Vereinbarung mit PR Newswire mitbekommen. Eine häufig gestellte Frage war: “Warum? Ich dachte, die Pressemitteilung ist tot?”

Soziale Medien und Content Marketing haben die Art und Weise, wie Zielgruppen an Nachrichten kommen, radikal verändert. Verbraucher erhalten Informationen jetzt über neue Wege und vertrauen auf die Empfehlungen von Meinungsmachern – Analysten, Freunde, Familie, Kollegen usw.

Hier kommt die Pressemitteilung ins Spiel. Oder auch PR. Egal, welchen Namen man dafür wählt, es ist gewissermaßen eine Art Content Marketing. Die Grenzen zwischen den Aufgaben von PR-Schaffenden, Social Media Managern, Content Marketing Managern und Marketern verschwimmen. Das Ergebnis? Die Verantwortung liegt letztlich bei allen.

Die effektivsten Kommunikationsprogramme nutzen einen holistischen Ansatz und brechen Silos und strikt getrennte Verantwortungsbereiche auf. Unsere Arbeit ist nicht getan, wenn wir auf “Twittern” geklickt haben. Sie ist auch nicht getan, wenn der Blogbeitrag publiziert ist. Und sie ist sicherlich nicht getan, wenn eine Pressemitteilung verschickt wurde. Kommunikationsfachleute innovieren ständig, um neue Zielgruppen zu erschließen und Stakeholder von ihrer Markenbotschaft zu überzeugen. Ich habe miterlebt, wie diese Rollen sich weiterentwickelten und neue Ideen entstanden, um durch neue Taktiken diese Ziele zu erreichen: Effiziente Medienbeobachtung, Engagement im Netz, den Aufbau von Beziehungen zu Bloggern und Medienkontakten (das klingt doch nach Influencer Marketing) und neue Formen von Medienanalyse über verschiedene Plattformen hinweg zu erlernen und den oft schwer greifbaren Wert der PR darzulegen.

Die Art und Weise, wie sich unsere Branche entwickelt hat, die Veränderung menschlicher Aufmerksamkeitsspannen sowie neue Technologien und Plattformen können auch Zielgruppen begeistern und ihr Interesse aufrecht erhalten. Widerstand oder Stagnation können oft zum Verhängnis werden. Kommunikatoren wissen das heutzutage – ihr Wert ist für Unternehmen jeder Größe von elementarer Wichtigkeit – und ohne effektive Taktiken, Integration und Wissenserweiterung, detaillierte Analysen und Erkenntnisse werden PR-Schaffende diesen Wert nicht konsequent liefern können.

Wenn wir nicht anfangen, holistisch über Inhalte und Kampagnen zu denken, sondern sie weiterhin als Einzelteile zu behandeln, werden wir weiterhin den gleichen Herausforderungen erliegen, statt sie zu überwinden.

Deshalb ist die heutige Neuigkeit so bedeutsam für unser Unternehmen und unsere Branche.

Die Übernahme von PR Newswire beweist unser Engagement, unseren Kunden innovative Produkte und Dienstleistungen zu liefern, sodass Kommunikatoren, Content Marketing- und Social Media-Fachleute ihre Geschichten verbreiten und damit die für sie relevanten Zielgruppen erreichen können.