Das Cision Innovation Lab entwickelt Technologien, um die Zukunft von PR und Kommunikation zu fördern, das gaben Cision’s David Barker, Präsident von Data Solutions and Innovation, und Kaila Garrison, VP of Marketing Strategy and Operations, in einer Sondersitzung auf der CommsCon bekannt.

Das Innovation Lab von Cision, in Berlin und New York stationiert ist, hat es sich zur Aufgabe gemacht, die besten Kommunikationstechnologien in das Portfolio von Cision zu integrieren, sei es durch die Integration in die Cision Communications Cloud® oder durch das Angebot von Cision Insights.

Beide diskutierten die Art der Technologien, die das Labor entwickeln will, wie es eine der fortschrittlichsten Earned Media Technologien durch Entwicklung, Partnerschaften und Übernahmen entwickelt und wie seine Aktivitäten mit den Prinzipien von Earned Media Management und seinen vier Grundsätzen übereinstimmen.

Entscheiden, was entwickelt werden soll

Das Lab wird als Forschungszentrum von Cision fungieren und als Testumgebung für die Integration der erworbenen Technologie in die Cision Communications Cloud™, sowie für die Integration der Comms Cloud™ mit branchenführender Marketing- und Werbetechnologie dienen.

Bei dem Entscheidungsprozess, welche Technologie entwickelt, erworben oder mit welcher zusammengearbeitet werden soll, identifiziert Barker die Bereiche, in denen es den Kommunikatoren an passenden Werkzeugen zum Verrichten ihrer Arbeit fehlt.

“Wir betrachten die Kommunikatoren und wir schauen auf die Lücken, die sie in ihrem Workflow haben könnten”, sagte er. “Wir denken über Wege nach, die die Probleme der PR-Profis lösen könnten, wie es Paid Media und andere Marketing Disziplinen vor einer langen Zeit getan haben.”

Das Innovation Lab wird die Möglichkeiten der Technologie nutzen, um auf den Prinzipien des Earned Media Managements aufzubauen, bei dem Earned Media die standardisierten Prozesse und den Einsatz von Technologie und Messverfahren aus den Paid- und Owned-Sektoren übernimmt.

“Wir sind auf dem Weg, Earned Media in den Vordergrund zu rücken.”, fügte Garrison hinzu. “Wir haben diesen Teil des Cision Teams geschaffen, um uns auf die Erforschung, Entwicklung und Weiterentwicklung von Technologien und Instrumenten, welche die vier Grundsätze des Earned Media Management berücksichtigen, zu konzentrieren.”

Wie das Innovation Lab Innovationen hervorbringt

Barker und Garrison nutzten diese Sondersitzung um einige der existierenden Technologien, welche im Lab perfektioniert wurden, zu enthüllen und die Bereiche vorzustellen, in denen sie die Innovation weiter vorantreiben wollen.

Es wurden ausgewählte Innovationen, die sich in der Pipeline des Labs befinden, vorgestellt. Teil dieser Vorstellung waren der aktuelle Fortschritt im Tracking der Earned Media Zielgruppen-Daten und der Entwicklung eines Influencer-Graphen, der das traditionelle Modell der Medienarbeit umkehrt, indem er die Zielgruppe auf Influencer abbildet.

Eine Neuerung welche bereits zur Verfügung steht, ist die Nutzung von Bilderkennungstechnologie. Garrison und Barker diskutierten die Hintergründe der Übernahme von ShareIQ und der damit einhergehenden Integration in die Comms Cloud™ als Cision ImageIQ.

Beide erwähnten, dass sie erwarten, dass diese Technologie die Art und Weise verändert, wie Kommunikationsprofis Bilder strategisch als Teil ihrer Kampagnen verwenden. Dies ist eine Schlüsselkomponente aller Technologien, die im Labor entwickelt werden.

Die vier zentralen Testbereiche

Die im Innovation Lab entwickelten Technologien werden unter eins der vier Primärprüfzentren fallen, aus denen die Abteilung besteht. Diese ist in Quants, Künstliche Intelligenz, Grafik und Medien aufgeteilt.

Das Team zum Thema “Graph” befasst sich mit der Weiterentwicklung am Influencer Graph sowie der Technologie, die es Kommunikatoren ermöglicht, die Vernetzung von wichtigen Influencern, Inhalten und Zielgruppen zu visualisieren und zu beeinflussen.

Das Quants-Team widmet sich einer Reihe von Innovationen, welche es Kommunikatoren ermöglichen werden auf Daten, Statistiken und Messgrößen zuzugreifen um die Bedeutung und den Einfluss von Earned Media auf das Geschäftsergebnis belegen zu können.

Künstliche Intelligenz (und maschinelles Lernen) zielt auf die Entwicklung von Technologien ab, die Effizienz, Skalierbarkeit und tiefgehende Insights, sowohl in die täglichen Kommunikationsfunktionen, als auch in übergreifende Kommunikationsstrategien, bringen sollen.

Zu guter Letzt wird der Media Sektor recherchieren inwieweit Cision’s Produkte in andere Plattformen, der umfangreichen Marketing-Technologie Welt, integriert werden können und so eine Verbindung von Earned Media zu Paid und Owned Media geschlagen werden kann.
In diesem Bereich werden viele der Kooperationen des Labs stattfinden.

In den kommenden Monaten wird jeder dieser vier Bereiche nach neuen Innovationen suchen, die die Cision Comms Cloud™ und Cision Insights ergänzen. Garrison fasste zusammen, wie jeder Bereich daran arbeiten wird, diese Innovationen hervorzubringen:

“Wir sind den Kommunikatoren 12-18 Monate voraus in dem was sie wollen. David’s Job ist es Dinge zu entwickeln, von denen Kommunikatoren nicht einmal wissen, dass sie sie wollen, aber sie werden sie zukünftig brauchen und auch wollen.”

 

 

juliane.herzog@cision.com'

About Juliane Herzog

Manager Field Marketing, Content & Events DACH @ Cision Germany GmbH