Bei den Diskussionen über Online-Marketing und Social Media Marketing haben Sie vielleicht einige der Dinge übersehen, die auch dabei helfen Event-Marketing voran zu treiben.

Natürlich können Sie Event-Marketing immer noch in die Online-Welt einbinden, aber der Fokus ist sehr eng gefasst und bezieht sich vor allem auf das, was bei der Veranstaltung passiert. Das heißt wie Menschen an Aktivitäten teilnehmen und das Einzigartige Ihrer Marke erleben können.

In einer Umfrage gaben 63 Prozent der Marketer an, dass sie in Zukunft mehr für die Werbung im Bereich Live-Events ausgeben wollen. Die meisten Marketer glauben, dass Live-Events den Erfolg ihrer Unternehmen bestimmen und sehen sie als eine noch effektivere Methode als Online-Werbung an, zum Generieren neuer Leads an.

Das Marketing von Events unterscheidet sich von anderen Arten des Marketings. Hier sind sechs Dinge, die Sie beachten sollten, um ihr nächstes Event am besten zu promoten.

1. Influencer einbinden

Eine Möglichkeit, Ihre Veranstaltung online zu vermarkten, besteht darin, Influencer Ihrer Branche zu integrieren. Bitten Sie sie beispielsweise, Details zu Ihrer Veranstaltung mit anderen zu teilen. Sie sollten auch die wichtigsten Persönlichkeiten ansprechen und sie als Redner zu Ihrer Veranstaltung einladen.

Werfen Sie einen Blick darauf, wie IBM die Influencer fördert, die für ihre Events geplant sind. Sie bieten eine Seite, die es den Besuchern der Website ermöglicht, “die Referenten zu treffen”. Ein großes Foto hebt jeden Sprecher einzeln hervor. Klicken Sie auf das Bild, und Sie erhalten den Titel und die Expertise der jeweiligen Person.

2. Ein konsistentes Farbschema nutzen

Ihr Event sollte eine Farbpalette besitzen, welche bei allen Vermarktungszwecken beachtet wird. Wenn Sie eine Website betreiben, sollten dort ähnliche Farben verwendet werden wie auf Ihrer Twitter-Seite und in allen Materialien, die Sie aussenden. Veranstaltungsteilnehmer sollten Sie sofort an der von Ihnen verwendeten Farbpalette erkennen.

TedGlobal wirbt für Veranstaltungen auf der eigenen Webseite, in Wirtschaftsmagazinen und auf Social Media Kanälen. Dabei fällt auf, wie sie das gleiche schwarz-weiße Logo mit einem kräftigen Rot verwenden, aber in verschiedenen Kombinationen dieser drei Farben über alle unterschiedlichen Medien hinweg.


Quelle: https://www.ted.com/attend/conferences/special-events/tedglobal-nyc

3. Machen Sie mit einem Werbevideo auf sich aufmerksam

Ein Video ist ein leistungsstarkes Marketinginstrument. Wenn potenzielle Eventteilnehmer eine Nachricht in Form eines Videos ansehen, behalten sie 95 Prozent der Inhalte, während dieser Prozentsatz bei dem alleinigen Lesen von Text nur rund 10% beträgt. Ein Werbevideo, das die wichtigsten Vorteile der Teilnahme an Ihrer Veranstaltung aufzeigt, wird den Leuten eher im Gedächtnis bleiben.

Das Inspire 2019 Event von Leading Authorities hat auf der eigenen Webseite ein mitreißendes Video über ihren Day of Ideas veröffentlicht, welches den Zuschauer anspricht und ihn dazu bringt, die Veranstaltung zu besuchen. Das Video hebt die Begeisterung der Teilnehmer vergangener Veranstaltungen hervor.

4. Bringen Sie die Social Media Begeisterung auf den Punkt

Auch wenn Event-Marketing Ihnen die Möglichkeit gibt mit Menschen persönlich in Kontakt zu treten, müssen Sie sie zunächst dazu bringen Ihrer Veranstaltung zu besuchen. Eine der besten Marketing-Taktiken mit dem größten Return on Investment (ROI) ist das Social Media Marketing.

Das SXSW Festival leistet gute Arbeit bei der Bewerbung eigener Veranstaltungen und dem Bekanntmachen von Details zu Hauptrednern und Dingen, die man bei einem Besuch erleben wird. Der Einsatz von modernen Grafiken und spannenden Rednern lädt andere ein, Ihre Beiträge zu teilen und erweitert die Reichweite Ihres Social Media Buzz.

5. Mit E-Mails zur Registrierung anregen

40 Prozent der Event-Marketer sind der Meinung, dass E-Mail-Kampagnen das effektivste Werkzeug zur Steigerung der Registrierung für Events sind. Diejenigen, die sich für Ihre Mailingliste anmelden, sind in der Regel sehr interessiert an dem, was Sie zu bieten haben. Ihre Liste besteht aus Personen, die Sie über Social Media kontaktiert, sich über Ihre Website angemeldet oder an Ihren Veranstaltungen in der Vergangenheit teilgenommen haben.

Hier sehen Sie HubSpot’s Inbound Werbung, die per E-Mail für ihre Veranstaltung in Boston, MA, verschickt wurde. Die Farben sind kräftig und auffällig, gleichzeitig werden die Redner selbst und bemerkenswerte Details zu ihnen hervorgehoben. Zudem wird die E-Mail durch die persönliche Ansprache des Abonnenten mit dem Vornamen personalisiert. Am Ende der E-Mail platzierten sie noch einen aussagekräftigen Call To Action (CTA) Button.

6. Augmented Reality einbinden

Augmented Reality (AR) und Virtual Reality (VR) beginnen die Welt um uns herum zu verändern. Da Mobiltelefone immer geschickter darin werden, den Nutzern zu ermöglichen, die Welt um sich herum in einem erweitertem Echtzeitmodus zu erleben, ist zu erwarten, dass Ihnen AR immer häufiger begegnen wird. Es verändert auch das Event-Marketing. Denken Sie darüber nach, wie Sie den Benutzer bestmöglich in die Welt Ihrer Veranstaltung hineinziehen können.

Ein Beispiel für diese Art von Technologie ist die neue Noovie-App, die in einigen Kinos eingesetzt wird. Während jemand eine Vorschau für einen Horrorfilm ansieht, könnte ein Zombie auf seinem Smartphone-Bildschirm auftauchen und ihn erschrecken. Benutzer können auch ein Spiel spielen, während sie auf den Start des Films warten.

Live-Events im Zusammenspiel mit der Online-Welt

Events von heute lassen sich leicht mit der Online-Welt verknüpfen. Verwenden Sie einen Hashtag, um Ihre Veranstaltung zu bewerben während sie stattfindet, oder sammeln Sie so die Beiträge aller Teilnehmer an einer zentralen Stelle.

Bewerben Sie Ihre Live-Veranstaltung online, sowie Sie auch Ihre Online-Kanäle bei Ihrer Live-Veranstaltung bewerben sollten. Marketing beinhaltet nicht mehr nur Online- oder Offline-Methoden. Stattdessen integriert es beide Welten zu einem perfekt zusammenhängenden Gesamterlebnis.

 

 

Dieser Artikel wurde von Kayla Matthews geschrieben und ist im Original hier erschienen.

 

juliane.herzog@cision.com'

About Juliane Herzog

Manager Field Marketing, Content & Events DACH @ Cision Germany GmbH