Backstage @New York Fashion Week mit Sarah Mendelsohn

Backstage @New York Fashion Week mit Sarah Mendelsohn

Sarah MendelsohnDie China Fashion Week hat gerade ihre Tore geschlossen und damit ist die Runde an Fashion Events des diesjährigen Frühlings beendet. Um die Zeit bis zu den Spring Summer 2014 Shows zu überbrücken, bietet Cision eine weitere Dosis unseres Fashion & Beauty Buzz – heute mit Frau Sarah Mendelsohn, einer Modejournalistin aus New York City und der treibenden Kraft hinter dem Fashion Blog A Hit of Sarah. Wir haben uns mit ihr darüber unterhalten, wie es ist, hinter den Kulissen der New York Fashion Week aktiv zu sein und woher sie ihre Ideen für das Bloggen bekommt.

Warum haben Sie mit dem Bloggen über das Thema Fashion begonnen?

Ich begann mit dem Fashion Bloggen im Jahr 2007. Für mich ist das Bloggen im Grunde ein Instrument, die Geschehnisse in der Modewelt mit anderen Menschen irgendwo auf der Welt zu diskutieren. Und da das Schreiben an sich ebenfalls eine Leidenschaft von mir ist, schien das Bloggen eine perfekte Kombination aus diesen beiden Elementen.

Wie war die New York Fashion Week 2013?

In den letzten vier Jahren war ich fast jedes Jahr auf der New York Fashion Week. In diesem Jahr bin ich allerdings noch einen Schritt weitergegangen und habe die meiste Zeit backstage bei Shows wie der von Carolina HerreraHelmut LangJenny Packham und vielen anderen verbracht. Direkt zu erleben wie solche Shows hinter den Kulissen entstehen, ist eine völlig andere Erfahrung, als nur eine Show zu sehen. Sie sehen den Aufwand, die Inspirationen und die Hingabe, die in die Produktion der Präsentation einer einzigartigen Kollektion investiert werden.

Was gefällt Ihnen daran, eine Fashion Bloggerin zu sein?

Die Meetings, das Networking und die Interaktion und Zusammenarbeit mit engagierten und motivierten Individuen – Andere inspirierende Menschen zu treffen, ist der wahre Grund, warum sich das Bloggen zum Thema Fashion wirklich lohnt.  Solche Menschen neigen dazu, ihre Projekte mit einem beeindruckenden Grad an Leidenschaft anzugehen und genau das motiviert mich sehr. Ausserdem bin ich zu vielen erstaunlichen Events eingeladen worden und habe auch an vielen sehr verschiedenen und einzigartigen Projekten mitgearbeitet.

Was ist schwierig an Ihrem Job?

Die sozialen Medien erweisen sich in der Tat als eine komplexe Herausforderung. Es gibt so viele verschiedene Netzwerke, die momentan für Werbezwecke verwendet werden. In der Folge ist einfach schwierig, ganz alleine und auch konsequent mitzuhalten.

Was inspiriert Sie?

Ich bekomme meine Ideen aus verschiedensten Quellen – Einige sind aus den Kollektionen, die auf den Fashion Weeks präsentiert werden – manche Ideen bekomme ich von PR Leuten, einige aus Medien und dann inspiriert mich auch Dinge, die ich im Internet finde, auf meinen Reisen oder in meiner Stadt, New York City, sehe.

Was ärgert Sie an PR? Welche Tipps haben Sie für PR-Profis, die mit Ihnen in Kontakt treten wollen?

Ich hasse es, wenn ich unsinnige Produktvorschläge erhalte – wenn man meinen Blog gelesen hat, dann erschliesst sich schnell, welche Ideen oder Produkte zu meinen Inhalten passen und über welche Dinge ich niemals schreiben würde. Ich habe Vorschläge für Sportbekleidung und Sex-Spielzeug bekommen, für Mode in Übergrößen und so viele andere Dinge, die überhaupt keinen inhaltlichen Bezug zu meinem Blog haben. Mein wichtigster Hinweis allerdings ist, sich immer darüber klar zu sein, an wen man sich wendet, bevor Sie denjenigen kontaktieren. Einen Pitch an einen offensichtlichen Mismatch zu senden, ist für beide Parteien nichts weiter als eine reine Zeitverschwendung.

__________________________________________________________

Wir bedanken uns herzlich bei Frau Mendelsohn und wünschen weiterhin viel Erfolg mit A Hit of Sarah!

Besuchen Sie Frau Mendelsohn auf ihrem Blog A Hit of Sarah, senden Sie ihr eine Email oder verbinden Sie sich mit ihr auf Facebook, Twitter, Pinterest, Instagram oder Bloglovin.