“Ich besetze keine Nische” – Interview mit dem Reise Blog Weltenbummler Mag

"Ich besetze keine Nische" - Interview mit dem Reise Blog Weltenbummler Mag

Marianna Hillmer-Wiechmann - Weltenbummler MagCision setzt die Interviewserie mit Deutschlands führenden Reisebloggern fort – Nach unserem letzten Gespräch mit dem Reiseblogportal Reisedepeschen, sprechen wir heute im Travel8 Kurzinterview mit Frau Marianna Hillmer-Wiechmann vom Blog Weltenbummler Mag. Frau Hillmer-Wiechmann schreibt in ihrem Blog über ihre Reisen in einer bestechend persönlichen Art und Weise – die fotografische Berichterstattung spielt eine zentrale Rolle in den einzelnen Blogposts und kreiert im Wechselspiel mit dem geschriebenen Wort eine beeindruckende visuelle Ästhetik.

Wie sind Sie zum Bloggen gekommen und wie haben Sie Ihre Reichweite aufgebaut?

Den finalen Schubser bekam ich durch meinen Job im Online Marketing. Eigentlich wollte ich schon lange vor 2011 einen eigenen Blog eröffnen – das scheiterte leider an Zeitmangel, an zu grossen Ambitionen für das Layout und so begann ich schließlich erst im Januar 2011 mit dem Weltenbummler Mag. Ich erzählte Freunden davon, Freunde erzählten es Freunden usw. – dass was man von Mund-zu-Mund-Empfehlung nennt. So kamen die ersten Leser und die sind auch geblieben. Und weil es offensichtlich nicht nur Freunden gefiel, was ich da so treibe, kam dann 2012 auch die Presse. Die Süddeutsche Zeitung, das Zeit Online Magazin, die Welt etc., die mich in Beiträgen und Interviews vorstellten. Das gab jedes mal wieder einen netten Schub nach vorn.

Wie wählen Sie die Orte für Ihre Berichte aus?

Ich find es interessant auch über weniger bekannte Orte zu berichten. Das kann eine Oase in Ägypten sein, aber auch eine kleine Alm in Oberbayern. Zum anderen findet die Auswahl manchmal aber auch einfach anhand der Qualität des vorhandenen Fotomaterials statt.

Was mögen Sie am Bloggen über das Thema “Reisen”?

Die Vielfältigkeit – Man kann beim Reisen die verschiedensten Aspekte erkunden wie zum Beispiel die Küche eines Landes oder die Architektur, die Menschen, die Festivals und und und…. Ich finde es einfach großartig, die Freiheit zu haben, auch dieses breite Spektrum an Themen beim Bloggen voll auszunutzen zu können.

Was halten Sie von der ITB in Berlin?

Ich habe dieses Jahr an der ITB 2013 das erste Mal teilgenommen. Ich fand es unglaublich spannend, eindrucksvoll und gleichzeitig auch anstrengend. Wer sich professionell in der Tourismusindustrie vernetzen möchte, kommt ohne die ITB nicht aus. Nirgends sonst kann man in so kurzer Zeit, so viele Kontakte und Kollegen treffen.

Was unterscheidet Sie von anderen Reise & Tourismus Bloggern? 

Vielleicht die Tatsache, dass ich keine konkrete Nische besetze, obwohl immer wieder davon die Rede ist, dass es wichtig sei, als Blogger eine Nische für sich zu finden. Ich reise gern und ich tu das auch liebend gern auf die verschiedenste Art und Weise. Und mein Blog spiegelt genau das wider. Zu dem verbinde ich Reisegeschichten auch gerne mit praktischen Infos, daher gibt es in einigen Artikel die “Carte de Recommandation” mit meinen Lieblingstipps zu Essen, Trinken, Schlafen und Co.

Welche Tipps geben Sie PR-Profis, die mit Ihnen in Kontakt treten wollen?

Ich bin offen für alles und schätze einen ehrlichen Umgang mit Menschen. Das erwarte ich auch von anderen, wenn sie mit mir in Kontakt treten und zusammenarbeiten wollen. Nicht mehr und nicht weniger. Ansonsten schließe ich mich der Antwort meines Kollegen Herrn Pfaff zu 100% an.

Wir bedanken uns herzlich bei Frau Hillmer-Wiechmann und wünschen weiterhin viel Erfolg mit Weltenbummler Mag!

Besuchen Sie Frau Hillmer-Wiechmann auf ihrem Blog Weltenbummler Mag oder verbinden Sie sich mit ihr auf FacebookGoogle+, Instagram, Bloglovin’, Vimeo oder Twitter – den RSS Feed von Weltenbummler Mag finden Sie hier und hier den RSS Comments Feed.