Erstmals seit 2019 öffnete die jährliche Technologiemesse IFA wieder ihre Tore für über 250.000 Besucher. 

 

Mit dem Fokus auf Konnektivität, Nachhaltigkeit und Smart Living präsentierten sich rund 1.100 Aussteller aus 46 Ländern auf der Messe. Über soziale und traditionelle Medienkanäle wurde die Veranstaltung breit diskutiert. Cision Insights analysierte die Medientrends und Kommunikationsstrategien rund um die Veranstaltung. Welche Schlüsse können Kommunikatoren daraus ziehen, wenn es darum geht, Botschaften in einer sich drastisch verändernden Messelandschaft zu platzieren? 

 

Einige wichtige Erkenntnisse aus der Medienanalyse:  

  • Die IFA 2022 zeigt, dass Technologiemarken Vor-Ort-Auftritte auf Messen nutzen können, um sich positiv in die Diskussionen rund um Branchentrends und gesellschaftliche Themen zu positionieren. Doch nicht jeder Vor-Ort-Auftritt ist erfolgreich. Die Abstimmung der Produkte und Botschaften von Marken mit der allgemeinen Agenda und dem Publikum der Veranstaltung wird immer wichtiger, um Sichtbarkeit zu erzeugen. 
  • Mut zur Lücke: Wenn das Programm und der thematische Rahmen nicht passt, ist ein No-Show nicht schlimm. In einer sich kontinuierlich wandelnden Messe- und Medienlandschaft gibt es zahlreiche weitere Möglichkeiten, um seine Botschaften erfolgreich zu platzieren .
  • Unkonventionelle Produkte wie der biegsame Fernseher von LG beweisen, dass die zeitliche Planung der Markteinführung geeigneter Produkte für einen Messeauftritt vor Ort immer noch eine beträchtliche Sichtbarkeit für Ihre Marke generieren und ein Engagement auf sozialen Kanälen auslösen kann.
  • Aussteller und Messeveranstalter sitzen im selben Boot, wenn sie durch eine sich verändernde Medienlandschaft navigieren und versuchen, die besten Formate zu finden. Vor allem im Technologiesektor erweisen sich hybride Ansätze mit Vor-Ort- und virtuellen Elementen als erfolgreich. 
  • Große Marken, die um die höchste Sichtbarkeit konkurrieren, sollten sich intensiv mit neuen und innovativen Formaten auseinandersetzen. Dadurch erhalten Sie die Chance, das Narrativ der (gesamten) Veranstaltung zu gestalten. 

 

Weitere wichtige Erkenntnisse und was PR-Profis und Kommunikatoren wissen sollten, wenn sie die IFA als Kommunikationsplattform nutzen möchten, erfahren Sie in unserer Medienanalyse. 

 

Jetzt das Formular ausfüllen und alle Erkenntnisse aus der Medienanalyse rund um die IFA 2022 erhalten. 

Fehler bei der Eingabe? Formular zurücksetzen.

Mit der Übermittlung Ihrer Daten erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cision Ihre Daten verwendet, um Sie mit Marketinginformationen zu kontaktieren (Newsletter, Webinar-Einladungen, Einladungen zu Veranstaltungen, Produktinformationen und Fachwissen-bezogene Inhalte). Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.