Erstmals seit Pandemiebeginn fand das Weltwirtschaftsforum wieder in Davos statt. Wie haben die Medien über diese Veranstaltung berichtet? 

 

Unsere Experten und Analysten haben die Medienberichterstattung rund um die diesjährige Ausgabe des Weltwirtschaftsforums (World Economic Forum) betrachtet. Aus zahlreichen Gründen war die Veranstaltung speziell: nicht nur, dass sich die globalen Leader aus Politik und Wirtschaft nach der Pandemie erstmals wieder persönlich in Davos zusammenfanden - auch der Krieg in der Ukraine hat der Veranstaltung seinen eigenen Stempel aufgedrückt. 

 

Welche Erkenntnisse kann man aber aus der Medienanalyse ableiten?  

  • Der Krieg in der Ukraine war das dominante Thema, während Klimakrise oder Pandemie in den Hintergrund rückten. Kaum ein Thema kann allerdings isoliert betrachtet werden. 
  • Relevanz und Ansehen des Weltwirtschaftsforums bröckeln: Durch die Abwesenheit zentraler Regierungschefs und kompletter Länderdelegationen nimmt die globale Sichtbarkeit für Davos 2022 deutlich ab im Vergleich zur letzten Sitzung vor Ort im Jahr 2020.
  • Nie wurde so negativ über das Weltwirtschaftsforum berichtet: mit 13% negativer Berichterstattung wurde ein neuer Tiefpunkt erreicht
  • Tech- und Pharma-Unternehmen erzielen die höchsten Sichtbarkeitswerte unter den Akteuren im privaten Sektor.  

 

Weitere wichtige Erkenntnisse und was PR-Profis und Kommunikatoren wissen sollten, wenn sie das Weltwirtschaftsforum als Kommunikationsplattform nutzen möchten, erfahren Sie in unserer Medienanalyse. 

 

 
Jetzt das Formular ausfüllen und alle Erkenntnisse aus der Medienanalyse rund um das Weltwirtschaftsforum 2022 erhalten. 

Fehler bei der Eingabe? Formular zurücksetzen.

Mit der Übermittlung Ihrer Daten erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cision Ihre Daten verwendet, um Sie mit Marketinginformationen zu kontaktieren (Newsletter, Webinar-Einladungen, Einladungen zu Veranstaltungen, Produktinformationen und Fachwissen-bezogene Inhalte). Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.