Aus den Medien: ++ Tipps von Profis ++ LinkedIn reagiert mit Updates auf aktuelle Trends auf dem Arbeitsmarkt ++ Die globale Steuerreform: Zwei Säulen, ein Ziel

 


++ Tipps von Profis:  wie Verleger trotz des zunehmenden Wettbewerbs in der Audiobranche bestehen

++ LinkedIn reagiert mit Updates auf aktuelle Trends auf dem Arbeitsmarkt

++ Die globale Steuerreform: Zwei Säulen, ein Ziel

 

 

Tipps von Profis:  wie Verleger trotz des zunehmenden Wettbewerbs in der Audiobranche bestehen

Fachleute erläutern gegenüber whatsnewsinpublishing.com, wie Verlegerinnen und Verleger trotz des zunehmenden Wettbewerbs in der Audiobranche bestehen können. Simon Rogers, Datenredakteur bei Google News, empfiehlt, eigene Nischen zu kreieren und mit Podcasts abzudecken. Um gesellschaftlich relevante Themen zu finden, legt er Audioproduzenten ans Herz, auf die Daten von Google Trends zurückzugreifen. „Bei aller Begeisterung für Podcasts“ warnt allerdings Tim Olson, SVP Strategic Digital Partnerships bei KQED, davor, die „anhaltende Popularität des traditionellen Radios“ zu missachten.

Aufgrund ihrer Aktualität würden Live-Nachrichten nie an Relevanz verlieren, so Olson. Im Gegensatz zum monothematisch ausgerichteten Podcast liefere Live-Radio zudem "eine fesselnde Mischung aus nationalen, regionalen und lokalen Geschichten". Tony Elkins, Senior Director für Content Innovation bei Gannett, schwört auf die Vorzüge der unternehmenseigenen App Bytecast, die als "Audio-Sammlungstool" den Grundstein „zum Aufbau einer Voice-Roadmap für Verbraucher, Journalistinnen, Unternehmen und Industrie" lege. Audioproduzentin Franziska Monahan plädiert angesichts der zunehmenden Anzahl an Foren mit Audioinhalten für „plattformunabhängige Ansätze“, die sich aufgrund der unproblematisch vorzunehmenden Anpassungen bei Skript- und Sprachausgaben leicht verwirklichen ließen. Den Fokus „auf das Wesentliche“ zu richten, empfiehlt Matt Deegan, Gründer und Creative Director des Beratungsunternehmens für neue Medien und Radio, Folder Media. Audioproduzenten sollten „nicht einfach dem nächsten großen Ding hinterherjagen", sondern durch Imagepflege, Förderung der eigenen Werbekanäle sowie eine Offenheit für Interaktionen und neue Stimmen "das Beste aus dem schon Bestehendem" herausholen.

 

 

LinkedIn reagiert mit Updates auf aktuelle Trends auf dem Arbeitsmarkt

Um auch Freelancer für sich zu gewinnen, stellt LinkedIn nach einer erfolgreich abgeschlossenen Testphase seinen weltweit geschätzt 800 Millionen Nutzerinnen und Nutzern mit dem „Service Marketplace“ eine neue Funktion zur Vermittlung kurzfristiger Engagements zur Verfügung. Damit konkurriert die Microsoft-eigene Plattform mit Websites wie Fiverr und Upwork um die Beschaffung qualifizierter Arbeitskräfte, beobachtet techcrunch.com. Derzeit ist der Service Marketplace kostenlos und startet mit rund 250 Jobkategorien. Nach Angaben des Unternehmens sollen diese in naher Zukunft um mindestens 250 zusätzliche Kategorien erweitert werden.

 

 

Die globale Steuerreform: Zwei Säulen, ein Ziel

Politico geht im Detail darauf ein, welche Ziele die globale Steuerreform beabsichtigt und welche Konsequenzen mit dieser einhergehen. Den Kern machen hierbei zwei Säulen aus. Säule Nummer eins zielt darauf ab, dass es Regierungen erlaubt ist, die 100 weltweit führenden Unternehmen in ihren Geschäften in einzelnen Ländern zu besteuern (sofern sie mit ihren Umsätzen eine gewisse Grenze überschreiten).

Säule Nummer zwei sieht vor, dass die Länder einer Mindeststeuer in Höhe von 15 Prozent zustimmen. Dadurch soll in Zukunft vermieden werden, dass Unternehmen gewisse Standorte als „Steuerparadiese“ nutzen können, um Zahlungen zu umgehen. Schätzungen gehen davon aus, dass auf diese Weise weltweit rund 150 Milliarden US-Dollar an zusätzlichen Steuerzahlungen fließen werden.

 

Wie wäre es mit Ihrem individuell gestalteten News-Briefing?

Ob zur Verbreitung an Mitarbeiter oder als täglicher Überblick mit Kontextinformationen für die Geschäftsleitung: wir stellen für Sie einen individuellen Pressespiegel zusammen, bei dem Sie die Branchen, Themen und das Medienset wählen können. Weitere Informationen zu den Cision Pressespiegel finden Sie HIER.  

 

➡️ Interesse? Dann nehmen Sie über unser Formular Kontakt mit uns auf.

 

 

 
Autor: Cision Insights-Team 

Unsere Kolleginnen und Kollegen von Cision Insights verfassen jeden Morgen Branchennews für die Pressespiegel und News-Briefings unserer Kunden. Wenn auch Sie von diesem Service profitieren möchten, können Sie uns gerne kontaktieren.   

➡️ Kontaktieren Sie uns direkt über unser Formular

➡️ Unsere Cision Insights-Services im Überblick